Reformationsjahr

95xReformation
Festveranstaltungen zum Reformationsjubiläum im Kirchenkreis Leine-Solling

Am 31. Oktober 1517 hat Martin Luther die 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg genagelt, so wird es überliefert. Historisch ist das Datum nicht gesichert, aber seine Thesen wurden in diesen Tagen unermüdlich durch Druckerpressen gedruckt und verbreitet. So begann die Reformation.
Am 31. Oktober 2017 ist der 500. Jahrestag.
Bereits am Reformationsfest 2016 eröffneten wir das Festjahr zum Reformationsjubiläum. Dabei greifen wir die Idee seiner „95 Thesen“ mit „95 Veranstaltungen“ im Kirchenkreis Leine-Solling auf. Das Programm können Sie auf der rechten Seite herunter laden.
Dazu laden wir Sie herzlich ein.
Lassen Sie uns im Reformationsjahr, genauso wie vor 500 Jahren, an unterschiedlichen Orten gemeinsam

„Kirche neu denken“.

Feiern Sie mit uns dieses Jubiläum, mal fröhlich, mal beschwingt, mal nachdenklich, mal kritisch.

Stephanie und Jan von Lingen, Superintendenten
Pastor Peter Büttner, Reformationsfestbeauftragter

Insgesamt kommen wir auf über 140 Veranstaltungen in diesem Festjahr. Vielleicht hat das mit einem Bibelvers zu tun, den Martin Luther auf der Wartburg so wundervoll ins Deutsche übersetzte, dass daraus ein Sprichwort wurde: "Wes das Herz voll ist, des geht der Mund über." (Lk 6,45)
Und schließlich empfahl der Reformator in einer anderen Übersetzung, niemand solle "sein Licht unter den Scheffel stellen." (Mt 5,14)

Wir wünschen Ihnen und uns, dass dieses Licht in diesem Festjahr aufleuchtet und uns in manchen der vielfältigen Veranstaltungen das Herz aufgeht.

Die Mitarbeitenden im Kirchenkreis Leine-Solling