10. August 2017

Nachricht

Hannoversches Posaunenwerk trauert um Edgar Datzko

Edgar Datzko
Edgar Datzko Foto: privat
Landesposaunenrats- und Fördervereinsmitglied aus Einbeck verstarb im Alter von 69 Jahren
 
Das Posaunenwerk der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers trauert um Landesposaunenratsmitglied Edgar Datzko aus Einbeck. Er verstarb nach kurzer, schwerer Krankheit im Alter von 69 Jahren am 26. Juli.
 
55 Jahre war er als Bläser aktiv. Seit 1984 spielte er in den Posaunenchören Einbeck I und II und nach deren Auflösung bis zuletzt in der Posaunenchorgemeinschaft Kuventhal-Einbeck wie auch im Posaunenchor Holtensen-Hullersen. Er brachte sich zudem nebenberuflich als Chorleiter und Anfänger-Ausbilder für den Chor sowie als Kreisverantwortlicher in die überregionale Bläserarbeit ein.
 
2011 wurde Edgar Datzko für den Bläserbezirk Göttingen in den Landesposaunenrat delegiert. Hier nahm er entscheidend mit daran Anteil, die Geschicke und Entscheidungen in der Arbeit des Posaunenwerkes zu beraten und zu begleiten. Auch als Mitglied im Förderverein der Stiftung des Posaunenwerkes unterstützte er die landeskirchliche Bläserarbeit.
 
„Mit Edgar Datzko verlieren wir einen überaus freundlichen, fröhlich-hoffnungsvollen und zugewandten Bläser. Mit seiner positiven Grundhaltung, seiner besonnenen, geduldigen und gewinnenden Art und seinem weiträumigen Denken war er ein wertvoller Berater, ein zuverlässiger, hilfsbereiter und zupackender Begleiter. Er wurde von allen gleichermaßen geschätzt. Die Förderung der Posaunenchöre und der Jungbläserarbeit lag ihm sehr am Herzen.
 
Wir alle sind tief betroffen und traurig über diesen Verlust. Wir vertrauen Edgar Datzko der bleibenden Gegenwart Gottes an. Unser Mitgefühl gilt seiner Frau und seinen Kindern mit ihren Familien.“