9. November 2017

Nachricht

"Manchmal erinnert es auch an Filmmusik"

Jenkins-Requiem
Anton Deichmann
Foto: privat

Anton Deichmann singt das Knabensolo im Jenkins-Requiem

Die Kantorei der Kirchengemeinde Einbeck führt am Samstag, 11. November um 17 Uhr in der Einbecker Münsterkirche zusammen mit der Sopranistin Britta Stallmeister und dem Göttinger Symphonieorchester das Requiem von Karl Jenkins auf. Das Knabensolo übernimmt Anton Deichmann.

Anton Deichmann singt im Kinderchor der Ev.-luth. Kirchengemeinde mit. Er hat schon viele Soli in Gottesdiensten und bei Musical-Aufführungen übernommen. "Diese Aufgabe ist aber nochmal etwas ganz Besonderes", so Kantorin Ulrike Hastedt. "Aber Anton ist gründlich vorbereitet und wird seine Sache gut machen!"

Überhaupt, so fügt Kantorin Hastedt noch hinzu, sei das Requiem ein Stück, das auch für Zuhörer geeignet ist, die sonst nicht immer Zugang zur klassischen Musik finden. Das Requiem hat viele musikalische Facetten. "Manchmal erinnert es auch an Filmmusik."

Bei dem Konzert in der Münsterkirche kommt es zu einer Zusammenarbeit der Ev.-luth. Kirchengemeinde mit der Paul-Gerhardt-Schule in Dassel: Schülerinnen und Schüler der Schule haben Bilder zu den einzelnen Sätzen des Requiems von Karl Jenkins gemalt. Diese Bilder werden beim Konzert mit einem Beamer auf eine große Leinwand über den Ausführenden projiziert.

Karten für nummerierte Plätze können noch bis Samstag bei Rüttgerodt, Marktplatz in Einbeck, erworben werden. Die Konzertkasse öffnet um 16.15 Uhr.