Vogelbeck

Foto: Jan von Lingen

Foto: Yvonne Guschke-Weinert

Foto: Yvonne Guschke-Weinert

Orgel

Foto: Jan von Lingen

Kindergottesdienst

Kindergottesdienst

Pastor-kreuzt

Foto: Jan von Lingen

700 Menschen kamen zur „Nacht der Rose"

Nachricht 01. November 2017

Reformationstag 2017: Northeimer Gemeinden feierten 500 Jahre Reformation

500 Liederzettel waren gedruckt, mehr als 700 Menschen kamen: Unter dem Motto „Die Nacht der Rose" luden am Reformationstag die Ev.-luth. Kirchen- und Kapellengemeinden der Region Northeim in die St.-Sixti-Kirche ein. Am Gedenktag des Thesenanschlags der 95 Thesen gestalteten die Pastorinnen und Pastoren sowie die Kirchenmusiker und Diakone einen vielfarbigen und mehrstimmigen Gottesdienst zu den Kernaussagen der Reformation. Dazu wurde die St.-Sixti-Kirche von der Evangelischen Jugend farbenfroh illuminiert. Es sang der Chor Gospelcolours in Kooperation mit der Northeimer Gospelkirche.

Im Mittelpunkt stand die berühmte Lutherrose, die mit Licht dargestellt wurde. Durch den Gottesdienst führten Schattenspiel, Bildercollage und eine Spielszene. Anschließend gab es Speis und Trank auf dem Sixti-Vorplatz. Beteiligt waren alle Northeimer Stadtgemeinden sowie die Dorfgemeinden zwischen Vogelbeck bis Gillersheim, von Sudershausen bis Imbshausen.

Bereits zum Auftakt des Reformationsjahres, am 31. Oktober 2016, feierten die Evangelisch-lutherischen Gemeinden der Region Northeim einen Regionalgottesdienst. Der Gottesdienst vor einem Jahr stand unter dem Motto „Die Nacht der Lichter". Etwa 500 Besucher eröffneten das Themenjahr „500 Jahre Reformation".


Internetfilm zeigt „Die Nacht der Rose“

Zum Abschluss des Reformationsjubiläums gab es am Reformationstag 2017 in Northeim einen besonderen Gottesdienst. Unter dem Motto "Nacht der Rose" wurde an die Kernaussagen der Reformation erinnert. Autor des Videos ist Eckhard Senger im Auftrag des Kirchenkreises Leine-Solling.

Seinen Film sehen Sie hier:
https://youtu.be/ixKYXElzrUo