Vogelbeck

Foto: Jan von Lingen

Foto: Yvonne Guschke-Weinert

Foto: Yvonne Guschke-Weinert

Orgel

Foto: Jan von Lingen

Kindergottesdienst

Kindergottesdienst

Pastor-kreuzt

Foto: Jan von Lingen

Neugierig hinter die Mauern schauen

Nachricht 07. Februar 2018

Ausstellung Malerei von Uta Oesterheld-Petry in St. Mauritius Hardegsen
Ab Donnerstag, dem 15. Februar, wird im Gemeindesaal St. Mauritius in Hardegsen eine Ausstellung von Malerei in Ei-Öl-Tempera aus dem Zyklus „Passagen“ von Uta Oesterheld-Petry zu sehen sein. Uta Oesterheld-Petry studierte an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein in Halle/Saale. Nach langjährigen beruflichen Erfahrungen in der Erwachsenenbildung und als Kunsttherapeutin arbeitet sie seit einigen Jahren hauptberuflich als Künstlerin in Heilbad Heiligenstadt. Sie ist Mitglied der Künstlerinnengemeinschaft GEDOK Niedersachsen-Hannover und war auf zahlreichen Einzel-und Gruppenausstellungen vertreten.
Uta Oesterheld-Petry schreibt über die Entstehung der „Passagen“-Bilder: „Inspiration für meine Arbeiten ist die Architektur aus verschiedenen Epochen und Kulturen, die Begegnung mit Menschen hier und auf meinen Reisen, Erlebnisse in und mit der Natur.“
Seit einigen Jahren arbeite sie immer wieder an dem Zyklus „Passagen“. „Anfangs mehr auf konkrete gegenständliche Situationen bezogen, im Laufe der Zeit wurde die Stimmung des Bildes wichtiger. Das Thema Passagen ist für mich verbunden mit einer Neugier, einem Forscherdrang, labyrinthischen Wegen zu folgen, Hindernisse zu überwinden, hinter die Mauern zu schauen, mich einzulassen auf das, was mir dort begegnet. Diese Neugier treibt mich an, wenn ich in fremden, aber auch bekannten Landschaften oder Städten unterwegs bin. Passage kann Übergang, Brücke, Durchgang bedeuten - Veränderungsprozess, Wechsel der Welten, Verbindung der Welten, Weg von Bekanntem zum Unbekanntem, von einer Realität in die andere, Übergang in andere Dimension“, erklärt die Künstlerin.
Die Bilder sprechen aber auch für sich, die Betrachtenden sind eingeladen, die Bilder für sich selbst zu entdecken, eigene Gedanken, eigene Phantasien zu entwickeln, sich zu einem Bild hingezogen zu fühlen oder auch nicht.
Die Ausstellungseröffnung findet am 15. Februar um 18 Uhr im Gemeindehaus in Hardegsen, Giesseturm 3, statt und wird musikalisch von Jean-Luc Petry, Gitarre und Gesang, begleitet.