Vogelbeck

Foto: Jan von Lingen

Foto: Yvonne Guschke-Weinert

Foto: Yvonne Guschke-Weinert

Orgel

Foto: Jan von Lingen

Kindergottesdienst

Kindergottesdienst

Pastor-kreuzt

Foto: Jan von Lingen

Angebot für trauernde Familien aller Konfessionen

30. August 2018

Geöffnet: Familien-Trauercafé im LuToM an diesem Samstag

Am kommenden Samstag, 1. September, von 15 bis 17 Uhr lädt das Trauerzentrum LuToM, in das Familien-Trauercafé in die Teichstr. 18, in Northeim, ein. Es ist ein kostenloses Angebot für trauernde Familien aller Konfessionen und Nationalitäten, an dem die Familien auch ohne Voranmeldung, einmalig oder regelmäßig teilnehmen können. Ehrenamtliche, ausgebildete Mitarbeiter des ambulanten Hospizdienstes Leine-Solling sind für die Gäste da, sie hören ihnen zu, tragen mit und begleiten. Im Trauercafé ist viel Platz für Erinnerungen, es wird gelacht und auch geweint. Für die hier geführten Gespräche gilt unbedingte Verschwiegenheit nach außen.
In dieser geschützten, ungezwungenen Atmosphäre haben die Erwachsenen die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen und Kontakte zu knüpfen, während ihre Kinder und Jugendlichen von ausgebildeten Trauerbegleitern kreative, individuelle Angebote erhalten und betreut werden.

„Das Familien-Trauercafé, ein Ort an dem Trauer sein darf. An dem ich sagen kann, wie es mir geht. An dem Zeit für Trauer vorhanden ist. An dem Gemeinsamkeit statt Einsamkeit erlebt werden kann – Zeit zum Weinen und Lachen –  sich gegenseitig trösten und voneinander lernen“, so Susanna Lenkewitz.

Weitere Informationen bei Susanna Lenkewitz, Hospiz-Koordinatorin, Systemische Familientherapie und Beratung, Kinder- und Jugendtrauerbegleiterin, Projektleitung LuToM, Ambulanter Hospizdienst Leine-Solling, Teichstr. 18 in Northeim, Telefon: 05551/915835, Handy: 0157/85912133, Fax: 05551/ 2640 oder E-Mail an susanna.lenkewitz@leine-solling.de, Homepage: www.trau-dich-netz.de