Vogelbeck

Foto: Jan von Lingen

Foto: Yvonne Guschke-Weinert

Foto: Yvonne Guschke-Weinert

Orgel

Foto: Jan von Lingen

Kindergottesdienst

Kindergottesdienst

Pastor-kreuzt

Foto: Jan von Lingen

Über Barfußlaufen in der Urlaubszeit, Trockenheit und Trump

06. September 2018

Segnungsgottesdienst mit 200 Kita-Mitarbeitern aus Leine-Solling in Uslar

„Befiehl dem Herrn deine Wege und hoffe auf ihn; er wird’s wohl machen“ stand auf dem Segensband geschrieben, das jeder Besucher am Eingang erhielt.
Unter diesem Bibelvers stand der Segnungsgottesdienst für Kita-Mitarbeiter im Kirchenkreis Leine-Solling am Donnerstagabend in der St. Johannis-Kirche in Uslar, der einmal im Jahr zum neuen Kindergartenjahr gemeinsam gefeiert wird. Burkhard Stimpel führte durch den Abend und warf zu Beginn mit Hilfe der „Landkarte des Lebens“ einige wichtige Fragen auf, die jeder Teilnehmer einmal im Stillen für sich selbst in Form einer kleinen Meditation beantworten sollte. Unter dem Sinnbild des „Abenteuer-Gebirges“ mit einem Labyrinth in Regenbogenfarben ging es zum Beispiel um die Erinnerung an kleine und große Abenteuer, die jeder einzelne in diesem Jahr bereits erlebt hat. Zudem spielten die Fragen nach Kraftquellen im Alltag, einen See der Ruhe, eine womögliche Wüste der Einsamkeit, die einem manchmal widerfahren kann, Konflikten und einem Müllplatz, an dem Ballast auch öfter einmal abgeladen werden muss, eine große Rolle.

Schließlich folgte der Blick in die Zukunft: Wie sieht deine persönliche Glückswiese aus?
Dein Ort der Geborgenheit? Und dein Meer der Sehnsucht?
Nach diesen tiefsinnigen Programmpunkten wurde es Zeit für einen musikalischen Beitrag. Diesen übernahmen die Musikerinnen und Musiker der Gruppe „BUCAMIS“ um Sänger Burkhard Stimpel, der gemeinsam den Gottesdienstteilnehmern ein Spontan-Lied „So ist 2018“ dichtete und sang. Das erklärt auch, was Barfußlaufen, die Urlaubszeit, Trockenheit und Trump in einem Lied zusammenführt.

Zur Segnung wurden alle vor den Altar gebeten. Zunächst zögerlich, dann reihenweise gaben Superintendent Jan von Lingen und die Pastorinnen Karin Gerken-Heise und Johanna Hesse den treuen Mitarbeitern den Segen mit auf ihren Weg.
Doch zunächst musste erst der Weg aus dem Labyrinth gefunden werden, das alle Mitarbeiter mit Hilfe von Hölzern im Altarraum zusammenlegten. In Reihen gingen alle Teilnehmer hindurch und weiter durch das Kirchenschiff, bis schließlich alle im Kreis standen. Burkhard Stimpel machte den Anfang und begrüßte noch fremde Gesichter mit einem Handschlag und einer kurzen Vorstellung, bekannte Gesichter mit „High Five“ und alle, die er nach längerer Zeit wiedersah mit einer herzlichen Umarmung. So ging es reihum und von einer Sekunde auf die nächste wurde die Kirche von fröhlichem Lachen, herzlichen Umarmungen und vielen neuen Bekanntschaften erfüllt.
Diesen besonderen Gottesdienst werden die vielen Kita-Mitarbeiterinnen und die Handvoll männlicher Kollegen sicherlich noch lange in Erinnerung behalten. Bis zum nächsten Jahr also!

Fotos: Mareike Spillner unter: www.leine-solling.de