Vogelbeck

Foto: Jan von Lingen

Foto: Yvonne Guschke-Weinert

Foto: Yvonne Guschke-Weinert

Orgel

Foto: Jan von Lingen

Kindergottesdienst

Kindergottesdienst

Pastor-kreuzt

Foto: Jan von Lingen

„heiter bis wolkig“ – Wolkenmeer in der Klosterkirche

21. März 2019
heiter bis wolkig Foto: Privat

Ausstellungseröffnung Irene Pregizer und Konzert mit Musik von Beo Brockhausen

„heiter bis wolkig“ heißt es bald in der Klosterkirche Fredelsloh, wenn dort am 23. März (Sa) um 15 Uhr die gleichnamige Ausstellung eröffnet wird. Gezeigt werden Landschaftsbilder in denen vorrangig der Himmel mit seinen vielschichtigen Stimmungen, in einer Vielfalt von großen und kleineren Arbeiten, zu sehen ist. Dabei interessiert die Malerin das luftige Element, die Transparenz bis hin zu Verdichtungen und Farbkontrasten als malerische Herausforderung in einer Gratwanderung zwischen Tradition und Zeitgeist, Romantik und Realität.
Die Klänge des vielseitigen Musikers Beo Brockhausen aus Göttingen und seines „Wolkenmeer“ Projektes greifen die Stimmung der Bilder geradezu perfekt auf. Bereits zur Eröffnung der Ausstellung wird Beo Brockhausen einige atmosphärische Kostproben seiner Musik präsentieren. Nach der Eröffnung gibt es eine kleine Pause. Um 16 Uhr beginnt das gut einstündige Konzert.

„Wolkenmeer“ war der Name eines vor Jahren im Stockfisch-Tonstudio in Northeim von Beo Brockhausen und Günter Pauler spontan aufgenommenen Stückes Weltmusik. Unter diesem Namen hat der in Göttingen lebende Multiinstrumentalist Beo Brockhausen seither seine bemerkenswerte Musik produziert, die in keine Schublade passt.
In seinem aktuellen Solo-Programm „Regenwald“ verwendet Beo Brockhausen überwiegend traditionelle Melodien aus Irland, Südafrika, Mazedonien und Deutschland, die stimmungsvoll auf ungewöhnliche Art und Weise arrangiert und interpretiert werden. Ergänzt werden sie durch dezent jazzige Eigenkompositionen. Ein wichtiger Bestandteil ist die Improvisation. Die eingesetzten Instrumente sind Sopran und Tenor Saxophon, Bassklarinette, Gitarre, Percussion, Traversflöte, verschiedene folkloristische Flöten und der irische Dudelsack. Im Konzert entwickelt Beo Brockhausen transparent und nachvollziehbar in seinem phantasievollen Spiel mit Klängen eine kreative Weltmusik.
Das Konzert zur Ausstellungseröffnung ist ein Gemeinschaftsprojekt der Initiative Kunst & Kultur Northeim e.V. und der Malerin Irene Pregizer in Zusammenarbeit mit der Klosterkirche Fredelsloh und mit Unterstützung durch den Kulturring der Stadt Moringen.
Der Eintritt ist frei. Nach dem Konzert wird um eine Spende gebeten.

www.kunst-kultur-northeim.de
www.irenepregizer.de
www.klosterkirche-fredelsloh.de

 

Beo Brockhausen Foto: privat