Vogelbeck

Foto: Jan von Lingen

Foto: Yvonne Guschke-Weinert

Foto: Yvonne Guschke-Weinert

Orgel

Foto: Jan von Lingen

Kindergottesdienst

Kindergottesdienst

Pastor-kreuzt

Foto: Jan von Lingen

Biblische „Stoffe“

17. April 2019

Kar- und Ostertage in St. Sixti

Mit einer Reihe besonderer Gottesdienste feiert die St. Sixti-Gemeinde Northeim die Kar- und Ostertage. „Im Mittelpunkt stehen Textilien, die in den Geschichten um das Leiden, Sterben und Auferstehen Jesu eine Rolle spielen“, verrät Pastor Stefan Leonhardt. Daher auch der Titel der Reihe: „Stoffe der Passion. Ausziehen – Anziehen – Zerreißen“.

Am Gründonnerstag, den 18. April, beginnt um 19.30 Uhr ein Tischabendmahl, gestaltet von Vikar Urs Mundt und Team. Dazu ist im Chorraum vor dem Hochaltar eine festliche Tafel eingedeckt. In Anspielung auf die konfessionelle Zerrissenheit der Christen steht der Abend unter dem Titel „Die geteilten Kleider“. Brot und Wein werden an den Tischen herumgereicht. Nach der Abendmahlsfeier gibt es ein gemeinsames Abendessen und Zeit für Gespräche. 

Am Karfreitag, 19. April, wird sich im Gottesdienst um 10 Uhr mit Pastorin Karin Gerken-Heise ein „Mantel der Stille“ ausbreiten. Statt des vollen Geläuts wird an diesem Tag nur die große Glocke von St. Sixti angeschlagen. Im Mittelpunkt steht das Gedenken an den Kreuzestod Jesu. Ebenfalls am Karfreitag um 15 Uhr findet eine Andacht zur Sterbestunde Jesu statt, die sich um einen zerrissenen Tempelvorhang dreht.

Am Karsamstag, 20. April, lädt eine „Stille zur Marktzeit“ um 11 Uhr dazu ein, symbolisch am Grab Jesu zu verweilen. Die Überschrift lautet: „Das Leichentuch“. Am selben Tag um 22.30 Uhr beginnt die Feier der Osternacht, musikalisch gestaltet von der Kantorei St. Sixti unter der Leitung von Kreiskantor Benjamin Dippel. Das Osterlicht wird in die dunkle Kirche getragen, die Geschichte von der Auferstehung Jesu in verteilten Rollen gesungen und eine Konfirmandin getauft. „In diesem Gottesdienst wird es um einen Kleiderwechsel gehen“, verrät Leonhardt. Das Thema der Osternacht heißt: „Das neue Gewand“.

Am Ostersonntag, 21. April, gestaltet Superintendentin Stephanie von Lingen um 10 Uhr den Festgottesdienst mit Abendmahl, musikalisch bereichert vom Chor Sixti plus. Es geht um „das leuchtende Kleid“ des Engels, der den Frauen die Botschaft von der Auferstehung verkündigt. Abgeschlossen wird die Reihe am Ostermontag, 22. April, um 10 Uhr mit einem Familiengottesdienst unter dem Titel „Der Brotbeutel“ mit Pastorin Karin Gerken-Heise, Diakon Jan Mönnich und dem Team der Evangelischen Jugend Leine-Solling. Anschließend findet in den Wallanlagen ein Ostereiersuchen statt. Dazu sind alle Kinder herzlich eingeladen.