Vogelbeck

Foto: Jan von Lingen

Foto: Yvonne Guschke-Weinert

Foto: Yvonne Guschke-Weinert

Orgel

Foto: Jan von Lingen

Kindergottesdienst

Kindergottesdienst

Pastor-kreuzt

Foto: Jan von Lingen

Tour zum Jubiläum: 60 Jahre – 60 Tage – 60 Orte

13. Juni 2019
Foto SCHIERAKOWSKI, SCHROEDER

„Brot für die Welt“ besucht Einbeck und Northeim

Am Montag, 1. Juli, wird in den Fußgängerzonen von Einbeck und Northeim ein ganz besonderes Gefährt zu sehen sein: Ein italienischer Kleinlieferwagen wird als „rollende Litfaßsäule“ auf das 60-jährige Jubiläum von Brot für die Welt aufmerksam machen. Ab 10 Uhr steht der Wagen in Einbeck vor der Marktkirche. Zu dem Begleitprogramm gehören ein Brot für die Welt-Singen, „Faires Essen“, eine Ausstellung „60 Jahre – 60 Ideen auf 60 Tellern“ mit Ideen von Schülerinnen und Schülern der IGS Einbeck zum Thema nachhaltige Ernährung und Klimaschutz in der Marktkirche sowie ein Bericht über die Brot für die Welt-Projekte des Kirchenkreises Leine-Solling durch den Superintendenten Jan von Lingen. Pastorin Mingo Albrecht wird über 60 Jahre Brot für die Welt berichten. Anschließend fährt der italienische Kleinlaster nach Northeim. Dort wird ab 14.30 Uhr das Team des Eine-Welt-Ladens auf dem Markt mit Diakon Volker Lemke über fair gehandelte Produkte informieren. Außerdem werden Lieder aus aller Welt zu hören sein.

Anlass ist eine Tour von Brot für die Welt an 60 Tagen durch 60 Orte in der hannoverschen Landeskirche.  Denn vor genau 60 Jahren, im Advent 1959, begann eine besondere Weihnachtsgeschichte: Zum ersten Mal wurden Spenden für die Aktion Brot für die Welt gesammelt. Seit dieser Zeit setzt sich Brot für die Welt für die Überwindung von Ungerechtigkeit, Hunger und Armut in der Welt ein. Die Unterstützung aus den Gemeinden war dabei in den vergangenen 60 Jahren immer das Fundament der Arbeit von Brot für die Welt. Allein im Kirchenkreis Leine-Solling wurden in den letzten Jahren jährlich etwa 100.000 Euro in den Gottesdiensten gesammelt. Der runde Geburtstag ist daher ein willkommener Anlass einmal „Danke“ zu sagen: „Wir wollen in 60 Tagen 60 Orte in der Landeskirche Hannovers besuchen", sagt Uwe Becker, der Beauftragte Brot für die Welt in der Landeskirche.

Vom 25. Juni bis 23. August wird das Team Hannovers mit einem italienischen Kleinlieferwagen unterwegs sein. Mit dieser rollenden Litfaßsäule wird das Team die Kirchenkreise der Landeskirche besuchen. Gleichzeitig wird es auf das 60 Jahre andauernde Engagement von Brot für die Welt für mehr Gerechtigkeit aufmerksam machen.

„Wir freuen uns auf die Begegnung mit den Menschen im Lande. Von Holzminden bis Langeoog, von der Elbe bis an die Grenze zu den Niederlanden werden wir alle 48 Kirchenkreise besuchen. Es warten tolle Aktionen der Kirchenkreise und Gemeinden vor Ort auf uns“, so Becker.

Die genauen Tourdaten und weitere Anregungen für Aktionen finden Sie unter http://hannovers.brot-fuer-die-welt.de/