Vogelbeck

Foto: Jan von Lingen

Foto: Yvonne Guschke-Weinert

Foto: Yvonne Guschke-Weinert

Orgel

Foto: Jan von Lingen

Kindergottesdienst

Kindergottesdienst

Pastor-kreuzt

Foto: Jan von Lingen

Einen geschützten Raum mit Verständnis bieten

04. Juli 2019

Familien-Trauercafé im LuToM an diesem Samstag in Northeim

Am Samstag, 6. Juli, von 15 bis 17 Uhr findet in den Räumen des Trauerzentrums LuToM, Teichstr. 18 Northeim, wieder ein Trauercafé für Familien statt. An diesem Nachmittag steht die Trauer von Familien mit Kindern und Jugendlichen im Mittelpunkt. Die Mitarbeiter des LuToM möchten allen Betroffenen einen geschützten Raum bieten, um an diesem Nachmittag mit anderen über ihre persönliche Lebenssituation und dem Gefühl „Verlust und Trauer“ ins Gespräch kommen.
Trauernde Familien aller Konfessionen und Nationalitäten können sich hier in einer verständnisvollen Atmosphäre austauschen oder auch erst einmal nur zuhören, wie es anderen in ähnlicher Situation geht.
Den Kindern und Jugendlichen der Familien bieten erfahrene Trauerbegleiter in dieser Zeit die Gelegenheit kreativ und aktiv zu werden. „Bei sonnigem Wetter können wir sogar in unserem schönen Garten verweilen“, so das Team.

Das Familien-Trauercafé ist an jedem 1. Samstag im Monat geöffnet und kostenfrei.

„Wenn Sie weitere Informationen benötigen, oder auch Termine für Einzelgespräche arrangieren möchten, sind wir für Sie erreichbar unter“:



Susanna Lenkewitz, Hospiz-Koordinatorin, Systemische Familientherapie und Beratung
Kinder- und Jugendtrauerbegleiterin, Projektleitung LuToM
Ambulanter Hospizdienst,Leine-Solling, Teichstr. 18, 37154 Northeim
Telefon: 05551/915835,Handy: 0157/85912133, Fax: 05551/ 2640
susanna.lenkewitz@leine-solling.de
www.trau-dich-netz.de

Das Familien-Trauercafé, ein Ort - an dem Trauer sein darf - an dem ich sagen kann, wie es mir geht - an dem Zeit für Trauer vorhanden ist - an dem Gemeinsamkeit statt Einsamkeit erlebt werden kann – Zeit zum Weinen und Lachen - sich gegenseitig trösten und voneinander lernen.