Vogelbeck

Foto: Jan von Lingen

Foto: Yvonne Guschke-Weinert

Foto: Yvonne Guschke-Weinert

Orgel

Foto: Jan von Lingen

Kindergottesdienst

Kindergottesdienst

Pastor-kreuzt

Foto: Jan von Lingen

Neue Zeiten: Jeden ersten Samstag im Quartal

26. September 2019

Familien-Trauercafé im LuToM in Northeim am 5. Oktober

Am Samstag, 5. Oktober, von 15 bis 17 Uhr ist in den Räumen des Trauerzentrums LuToM, Teichstr. 18 Northeim, wieder das Trauercafé für Familien geöffnet. Die Öffnungszeiten werden nun geändert und ab sofort jeden ersten Samstag im Quartal sein.
Im Mittelpunkt dieses Nachmittags, steht die Trauer von Familien mit Kindern und Jugendlichen. Mit diesem Angebot möchten die Mitarbeiter des LuToM diesen Familien einen geschützten Raum bieten. Hier können sie mit anderen Betroffenen über ihre persönliche Lebenssituation und dem Umgang „Lebensgefühl Trauer“ ins Gespräch kommen. Ehrenamtliche, ausgebildete Mitarbeiter des LuToM werden an diesem Nachmittag die Gäste begleiten. Sie wissen auch: „Jeder Mensch trauert auf seine eigene Weise. Trauer zu spüren ist bereits ein erster Schritt zur Verarbeitung. Trauer braucht Raum und Zeit. Niemand muss mit seiner Trauer allein bleiben.“
Bei Kaffee oder Tee können sich trauernde Familien aller Konfessionen und Nationalitäten, in einer verständnisvollen Atmosphäre austauschen oder auch erst einmal nur zuhören.
Den Kindern und Jugendlichen der Familien bieten die erfahrenen, ausgebildeten Kindertrauerbegleiter in dieser Zeit die Gelegenheit kreativ oder aktiv zu werden.
Das kostenfreie Angebot richtet sich an trauernde Familien mit Kindern und Jugendlichen aller Konfessionen und Nationalitäten.

Infos unter:

Susanna Lenkewitz, Hospiz-Koordinatorin, Systemische Familientherapie und Beratung
Kinder- und Jugendtrauerbegleiterin, Projektleitung LuToM, Ambulanter Hospizdienst
Leine-Solling, Teichstr. 18, 37154 Northeim, Telefon: 05551/91 58 35, Handy: 0157/85 91 21 33, Fax: 05551/ 2640, susanna.lenkewitz@leine-solling.de, www.trau-dich-netz.de