Vogelbeck

Foto: Jan von Lingen

Foto: Yvonne Guschke-Weinert

Foto: Yvonne Guschke-Weinert

Orgel

Foto: Jan von Lingen

Kindergottesdienst

Kindergottesdienst

Pastor-kreuzt

Foto: Jan von Lingen

„Wo das Leben aufbricht…“

28. November 2019

Der Tagestreff Oase und die Ambulante Hilfe feiern Weihnachten

NORTHEIM. Der Tagestreff Oase und die Ambulante Hilfe der Diakonischen Gesellschaft Wohnen und Beraten mbH möchten am Dienstag, 10. Dezember, mit ihren Besucherinnen und Besuchern, den Ehrenamtlichen und Mitarbeitenden (Vor-)Weihnachten feiern.

Der Gottesdienst wird auch in diesem Jahr von Pastor Leonhardt zusammen mit den Mitarbeitenden des Tagestreffs Oase und der Ambulanten Hilfe gestaltet. Das diesjährige Thema hat besonders für Menschen in schwierigen Lebensumständen eine doppelte Bedeutung. Menschen, die am Existenzminimum leben oder schwere Schicksalsschläge verkraften müssen, haben häufig das Vertrauen in die eigenen Möglichkeiten verloren. Das Leben erscheint erstarrt zu sein und ein Aufbrechen dieser Umstände kaum vorstellbar. Jedoch kann ein warmer Sonnenstrahl im Sinne einer helfenden Hand schon ausreichend sein einen Neuanfang, neue Perspektiven und Wünsche zum Erwachen zu bringen. Auch hier passieren kleine Wunder: im gemeinsamen Erleben oder mit liebevollen Gesten. So kann Jeder für Jeden ein „Aufbrechen“ bewirken.

Die Weihnachtsfeier beginnt um 16 Uhr mit einem Gottesdienst in der St. Sixti-Kirche, zu dem selbstverständlich jede/r Interessierte herzlich eingeladen ist. Anschließend geht es für die Besucher*innen und Mitarbeiter*innen zum gemütlichen Beisammensein mit Weihnachtsliedern, einer Weihnachtsgeschichte und einem warmen Abendessen ins Gemeindehaus. Auch der Weihnachtswichtel wird wieder in Erscheinung treten und die Kinderaugen beim Übergeben der Geschenke zum Leuchten bringen.

Traditionell bekommen die (Stamm)Besucher*innen des Tagestreffs und die Betreuten der Ambulanten Hilfe in der Woche vor Weihnachten dazu noch eine Geschenketüte. Das Ausrichten der Weihnachtsfeier und das Ausgeben der liebevoll befüllten Geschenketüten hat mittlerweile schon Tradition. „Eine Feier für rund 110 Personen und das Füllen von 195 Geschenketüten für Erwachsene und 70 Geschenke für die Kinder sind eine Herausforderung. Leider ist hierfür kein Budget vorgesehen“, bedauert Beate Wernicke Sozialarbeiterin des Tagestreffs Oase, sodass diese Einrichtung wie jedes Jahr auf das Engagement von Spendern angewiesen ist.
Neun Northeimer Firmen haben sich auch in diesem Jahr bereit erklärt Spendendosen zur Finanzierung der Weihnachtsfeier aufzustellen. Diese Spendendosen sind in der Zeit vom 25.11. bis 30.12.2019 in den folgenden Geschäften zu finden: Drechslerstübchen Nolte, Bäckerei Rolf, Möbelhaus Bäucke, Kosmetikstudio Auszeit, Fleischerei Kniep, Eibls Teekontor, Gemüsehandel Köse, Hotel Schere und Papierus am Münster.

Es gibt außerdem die Möglichkeit, eine Spende unter dem Stichwort „Weihnachtsfeier“ direkt auf das Konto des Tagestreffs Oase zu überweisen. Jeder Betrag hilft dabei, benachteiligten Menschen ein paar unbeschwerte Stunden zu ermöglichen. Die IBAN lautet DE 08 2625 0001 0000 0606 65 bei der Kreis -Sparkasse Northeim.