Vogelbeck

Foto: Jan von Lingen

Foto: Yvonne Guschke-Weinert

Foto: Yvonne Guschke-Weinert

Orgel

Foto: Jan von Lingen

Kindergottesdienst

Kindergottesdienst

Pastor-kreuzt

Foto: Jan von Lingen

Viel Dankbarkeit für die Hilfe erfahren

05. März 2020
Ute Räbiger, Heike Kunau, Superintendent Jan von Lingen, Foto Kirchengemeinde

Heike Kunau neue Schuldnerberaterin in Northeim

NORTHEIM.
Die Schuldnerberatung in Northeim hat ein neues Gesicht: Heike Kunau. Seit November unterstützt sie ihre Kolleginnen bei der Beratung von Ratsuchenden in vielschichtigen finanziellen Bereichen. Den fachlichen Background dazu bringt die Osteroderin durch langjährige Bankerfahrung mit. Sie startete klassisch mit einer Ausbildung zur Sparkassenkauffrau in Osterode, es folgten Weiterbildungen zur Sparkassenfachwirtin, zur Ausbilderin in diesem Bereich und schließlich auch zur Sparkassenbetriebswirtin. Ihre damaligen Aufgabenbereiche: Beratung zugeordneter Kunden im Dienstleistungs-, Anlage- und Kreditgeschäft. In einem Gospelgottesdienst in der Apostelkirche in Northeim wurde Heike Kunau Mitte Februar als neue Schuldnerberaterin in Northeim von Superintendent Jan von Lingen eingeführt. Privat geht sie gerne zwei bis drei Mal die Woche zum Sport, besucht mit ihrem Mann einen Tanzkurs und liest gerne auf ihrem E-Reader. Was ihr so viel Freude bei ihrer neuen Tätigkeit bei der Schuldnerberatung bereitet? „Das Zusammensein mit Menschen, sie zu beraten und zu unterstützen, hat mir schon immer Spaß gemacht. Schon früher während meiner langjährigen Tätigkeit als Kundenberaterin in der Sparkasse. Es macht Freude so individuell auf die Menschen einzugehen, weil jeder an einem anderen Punkt abgeholt, begleitet und unterstützt werden muss“, sagt die 50-Jährige.

Derjenige, der den Weg in die Schuldnerberatung gehe, zeige am Ende viel Dankbarkeit über die Hilfestellung, wieder festen Boden unter den Füßen zu bekommen. So individuell die Probleme eines jeden Einzelnen sind, so individuell sei auch der Punkt, an dem die Menschen die Schuldnerberatung aufsuchen sollten. „Generell lässt sich sagen: Dann, wenn man das Gefühl hat, den Überblick verloren zu haben, sich Mahnungen häufen oder sich die finanzielle Situation ändert und man sich dadurch überfordert fühlt“, ergänzt die Osteroderin. Die Beratung ist kostenlos und ohne jede Wertung.
Näheres unter www.schuldnerberatung-northeim.de.