Vogelbeck

Foto: Jan von Lingen

Foto: Yvonne Guschke-Weinert

Foto: Yvonne Guschke-Weinert

Orgel

Foto: Jan von Lingen

Kindergottesdienst

Kindergottesdienst

Pastor-kreuzt

Foto: Jan von Lingen

Kirche ist da – nur anders

26. März 2020
Foto: Mareike Spillner

Vielfältige Ideen bestimmen das kirchliche Angebot in der Region
Von Mareike Spillner, Öffentlichkeitsarbeit im Kirchenkreis Leine-Solling


„Kirche ist da. Nur anders!“ Das ist seit vergangener Woche das Motto der Kirchen in der Region. Vielleicht ist Kirche in den vergangenen Tagen sogar ein Stückchen näher gerückt? Zumindest war Kirche wohl noch nie so präsent im Zuhause der Menschen vertreten. Kirche schreibt Briefe mit Predigttexten, wird digitaler, macht bei der Andacht zum Abendläuten mit, stellt Gottesdienste online und ist bei WhatsApp aktiv. Jugendliche senden ihre Rückmeldungen an KreuzAufKugel.tv, wie sie nun in Zeiten von Corona sinnvoll ihren Alltag verbringen, Gutes tun und sich weiterhin vernetzen. Familien sehen sich den Gottesdienst nach dem Frühstück auf der Couch an. Neben dem ZDF senden nun auch die Dritten Programme sonntags zeitgleich einen Fernsehgottesdienst, so dass sowohl ein evangelischer wie auch ein katholischer Gottesdienst mitgefeiert werden kann. Wer hätte es vor drei Wochen noch für möglich gehalten, dass ein solcher Wandel innerhalb weniger Tage passiert?

Wir halten zusammen, mehr denn je. Familien rücken zusammen – manchmal mehr, als ihnen lieb ist. Es finden sich Kooperationen von Vereinen und Organisationen. Plötzlich helfen junge Menschen und erledigen Besorgungen und Einkäufe für die Älteren. Generationen begegnen sich. Der eine lernt vom anderen. Und vielleicht ist da wirklich mehr Nähe spürbar als noch vor wenigen Wochen… Und bei alledem gilt: Kirche ist da. Nur anders.

So trifft Kirche auf Fußball: Die Evangelischen Kirchengemeinden der Stadt Northeim und die Jugend Leine-Solling unterstützen die Einkaufshilfeaktion des FC Eintracht Northeim. Wer sein Zuhause nicht verlassen kann oder möchte und Hilfe beim Einkaufen benötigt, kann montags bis freitags die Telefonnummer 05551/919 770 wählen oder eine E-Mail an geschaeftsstelle@eintracht-northeim.de schreiben und den Service in Anspruch nehmen. Weitere Helfer sind jederzeit gerne gesehen (Tel. 05551-2657)!

Da die Kirchen bis auf Weiteres geschlossen bleiben müssen, haben sich die Kirchen in der Südregion von Northeim entschlossen, vor die Kirchentüren Holzkreuze für die persönlichen Gebetsanliegen der Gemeindemitglieder aufzustellen. Dazu gibt es einen passenden Begleittext mit Worten des 23. Psalms. Zettel, Muscheln, bemalte Steine und ähnliches können dort einzeln abgelegt werden. Diese werden einmal in der Woche von dem jeweiligen geistlichen vor den Altar in der Kirche gelegt und in eine Fürbitte in das Gebet einbezogen. Sudheim-Hillerse, Elvese, Berwartshausen praktizieren Läuten und Hausandacht zu Hause und oder in den Familien, Sudershausen und Bühle machen beim Abendläuten mit. In Hillerse erstrahlt in hellem Licht jeden Abend von 21 bis 22 Uhr die St. Petri-Kirche als Zeichen, dass Kirche da ist.

Auch St. Sixti und die Apostelkirche in Northeim setzen viele Ideen um: Auf der Homepage www.sixti-northeim.de gibt es zu jedem Sonntag einen geistlichen Impuls. Darüber hinaus erhalten in diesen Tagen alle Haushalte einen Osterbrief und alle Gemeindeglieder ab 80 Jahren werden persönlich angerufen. Die Musik an St. Sixti klingt auch in diesen Zeiten weiter. Kantorin Meike Davids und Kreiskantor Benjamin Dippel gestalten einen musikalischen Osterweg. Auf der Internetseite der Northeimer Gospelkirche www.gospel-in-apostel.de entsteht jeden Tag eine kleine Andacht zu einem neuen geistlichen Lied (NGL) aus dem Begleitheft des ev. Gesangbuches freiTöne. In Zeiten ohne öffentliche Veranstaltungen ist dies ein Weg der evangelischen Kirche, auf die Menschen zuzugehen. Ein Angebot, sie durch die Musik zu erreichen und im Gesang zu verbinden. Als eine neue Form der christlichen Gemeinschaft.

In Langenholtensen läuten jeden Tag um 18 Uhr für zehn Minuten die Glocken und die Gemeinde betet zu Hause das Vaterunser. Außerdem machen viele aus Laho noch beim „Balkonsingen“ mit und singen um 19 Uhr bei offenem Fenster: Der Mond ist aufgegangen. Außerdem ist KircheLahoTV am Start.
https://www.youtube.com/watch?v=bjn2OWV-tco
Pastor Julian Knötig aus Hohnstedt betet jeden Tag in einer Kirche eines der Dörfer und stellt ein Bild des mit Kerzen erleuchteten Altars bei Facebook online. 

Zusammenhalt und Solidarität sind auch auf den Dörfern im Leinetal spürbar. In Iber ist der Baum auf dem Dorfplatz zum Glücksbaum geworden. Er ist ein Ziel für Spaziergang und Gedanken. Denn dort hängen Botschaften, Ideen, wie die Zeit Zuhause gestaltet werden kann, Bilder, Gebetsbitten und Segenswünsche. In den Kirchengemeinden Stöckheim und Salzderhelden rufen die Abendlocken zu täglichen Abendandachten um 18 Uhr. Verantwortlich für Filme auf Instagram und Facebook ist Pastorin Annegret Kröger. In der WhatsApp-Gruppe „Gott und die Welt“ gibt es dann die Möglichkeit zum Austausch über Sinn- und Glaubensfragen in dieser schwierigen Zeit.

Für die Zeit der Coronakrise organisieren die Kirchengemeinden der Region Dassel eine ehrenamtliche Nachbarschaftshilfe. Viele Ortsräte der Region und die Pfadfinder unterstützen schon die Aktion der Kirchengemeinden. Und in Uslar wiederum geht die Gemeinde neue Wege, setzt wie viele andere auch auf das Internet und stellt sonntags eine Video-Andacht online.

Kreuz auf Kugel TV heißt der neue YouTube- Kanal der Ev. Jugend Leine-Solling. Aus ihrem eigens aufgebauten Studio sendet die Ev. Jugend ab sofort jeden Sonntag um 18 Uhr einen Jugendgottesdienst im Live-stream: https://m.youtube.com/watch?v=1qbIkTvMwz4
Und das ist noch nicht alles: Montags und freitags um 15 Uhr wird die Talkrunde „Jan und Julia“ und mittwochs „Jam“ mit Flo und Rosa angeboten. Der Kanal kann abonniert werden, dann wird kein neues Video verpasst.
Natürlich kann man der Ev. Jugend Leine-Solling täglich auch auf Instagram folgen unter: ej_northeim/ ej_uslar und marie_jugendkirche!

Schauen Sie rein und bleiben Sie verbunden!

Alle Angebote noch einmal im Detail als Meldung zur separaten Veröffentlichung mit Telefonnummern der Seelsorgerinnen und Selsorger: