Vogelbeck

Foto: Jan von Lingen

Foto: Yvonne Guschke-Weinert

Foto: Yvonne Guschke-Weinert

Orgel

Foto: Jan von Lingen

Kindergottesdienst

Kindergottesdienst

Pastor-kreuzt

Foto: Jan von Lingen

Mitten im Mai 2020 fand eine Bescherung beim Amb. Hospizdienst Leine-Solling in Northeim statt

20. Mai 2020
v.l.n.r. Dr. Dieter Simon und Annette Hartmann mit den überreichten IPads, Foto: Privat

Im Rahmen der Aktion "Im Gespräch bleiben" des Rotary Clubs Einbeck-Northeim brachte der Präsident Dr. Dieter Simon am 13. Mai 2020 dem Amb. Hospizdienst Leine-Solling 5 IPads mit Ladegerät vorbei.
Die IPads, ehemals bei der Firma KWS im Einsatz und vom IT-Spezialisten des Clubs generalüberholt, wurden von der Firma Euronics Einbeck mit Ladegeräten ausgestattet. Der Rotaryclub mit seinen derzeit über 80 Mitgliedern aus dem gesamten Landkreis Northeim fördert durch materielle und finanzielle Hilfe eine Vielzahl von regionalen und überregionalen Hilfsprojekten.
Sehr gefreut über dieses Geschenk haben sich stellvertretend für den Amb. Hospizdienst Frau Annette Hartmann und für die Hospiz-Stiftung Region Einbeck-Northeim-Uslar Herr Siegfried Schmidt als Vorstandsvorsitzender und Herr Wolfgang Hermann als Schirmherr.  Frau Hartmann kann die Geräte gut zur Kommunikation innerhalb des Hospizdienstes und evtl. auch im Bereich der Betreuung von schwerkranken Menschen verwenden, um in dieser schweren Zeit im Kontakt zu bleiben. Herr Dr. Simon betonte, "dass sich der Club in der Coronazeit Gedanken gemacht hat, wie man den Menschen hier vor Ort helfen bzw. unterstützen kann um die Einsamkeit erträglicher zu machen. Natürlich kann ein iPad den persönlichen Kontakt nicht ersetzen, aber es ist eine Hilfe für die Arbeit des Hospizdienstes."

Der Amb. Hospizdienst Leine-Solling kann zu jeder Zeit Unterstützung und Hilfe gebrauchen, wer ebenfalls eine Idee hat, kann sich an Frau Annette Hartmann  in der Teichstraße. 18 in Northeim wenden. 

Auch während der Corona-Pandemie ist der Amb. Hospizdienst für Ratsuchende, Menschen in Trauer oder in Sorge um einen ihnen Nahestehenden da. Begleitungen von schwerkranken und sterbenden Menschen durch die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen sind ebenfalls möglich. Sie erreichen Annette Hartmann vom Hospizdienst unter der Telefonnummer 05551-915833. Bitte hinterlassen sie ggfs. eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter.