Vogelbeck

Foto: Jan von Lingen

Foto: Yvonne Guschke-Weinert

Foto: Yvonne Guschke-Weinert

Orgel

Foto: Jan von Lingen

Kindergottesdienst

Kindergottesdienst

Pastor-kreuzt

Foto: Jan von Lingen

„Glaube ist für mich wie Training für die Seele“

20. Mai 2020
Barbara und Matthias Lüskow, Foto: Kirchengemeinde Leine-Weper

Start für das Pastoren-Ehepaar Barbara und Matthias Lüskow in Leine-Weper


MORINGEN.
Anfang Mai war es soweit: Barbara und Matthias Lüskow sind mit ihren Kindern Benjamin, 6 Jahre, und Hannah, 4 Jahre, in das Pfarrhaus in Moringen eingezogen. In den vergangenen Tagen waren sie eifrig dabei, Umzugskartons auszupacken, Bilder aufzuhängen und ihre vielen Bücher in die Regale einzusortieren.

Auf die Frage, was ihnen ihr Glaube bedeutet, antworten die beiden ganz unterschiedlich.
Barbara Lüskow erklärt: „Glaube ist für mich wie eine Tasse Cappuccino. Er ist mein Lebens-
elixier, an sonnigen Tagen im Garten genauso wie an nasskalten Novembertagen, wenn der
Regen an die Fensterscheibe prasselt.“ Wenn sie Cappuccino trinke, dann trinke sie ihn selten
allein, sondern meist in Gemeinschaft. So sei es auch mit dem Glauben: „Er trägt mich durch
das ganze Jahr. Ich kann ihn genießen, wenn ich einstimme in das Lob der Schöpfung, und ich
kann mich daran wärmen, wenn ich Trost und Halt brauche.“


Matthias Lüskow hingegen, der das Wandern zu seinen Hobbys zählt und Pfadfinder ist, zieht eher einen sportlichen Vergleich: „Glauben ist für mich wie Training für die Seele.“ Er komme nicht jeden Tag dazu, seinen Glauben zu trainieren, so wie er es auch nicht schaffe, an jedem Tag Sport zu treiben. Aber eine gewisse Grundkondition will er seiner Seele gönnen, damit sie nicht schlapp macht, wenn das Leben die nächste Herausforderung stellt. Beide sind nach ihrem Einzug und dem ersten Kennenlernen schon gespannt auf die vielfältigen Aufgaben in ihrer neuen Gemeinde.

Barbara Lüskow erklärt: „Ich freue mich auf das Kennenlernen der Menschen in ´analoger´
Form. Ich freue mich darauf, Leben und Glauben miteinander zu teilen.“ Sie ergänzt augen-
zwinkernd: „Und ganz besonders freue ich mich wieder auf einen selbst gebackenen Apfel-
kuchen von unseren neuen Kollegen, Pastor Jan Höffker, mit dem er uns schon beim Kennenlerngespräch erfolgreich geködert hat.“

Ihr Mann sieht in Moringen eine „Kleinstadt mit Tiefgang“. Der 37-Jährige erklärt: „Sowohl
die KZ-Gedenkstätte als auch der Maßregelvollzug waren für mich ein Grund, mich hier zu
bewerben. Das Leben geht oft sehr krumme Wege. In Moringen weiß man das und versucht
gerade deshalb, Menschlichkeit zu leben, auch dann, wenn andere diese Menschlichkeit in
Frage gestellt haben.“ Sein Schwerpunkt war bisher die Kinder- und Jugendarbeit. Das habe
folgenden Hintergrund: „Im Rückblick auf das eigene Leben wissen wir: Was wir in Kindheit
und Jugend erfahren, prägt für das ganze Leben.“ Deshalb findet Matthias Lüskow es wichtig,
dass jede Kirchengemeinde Kinder und Jugendliche bei ihren Angeboten in den Blick nimmt.
Aktionen für Kinder und Jugendliche seien kein Hobby junger Pastoren, sondern eine
Grundaufgabe jeder Kirchengemeinde. Barbara Lüskow nennt einen anderen Schwerpunkt für
ihre bisherige und künftige Gemeindearbeit: „Ich möchte gerne ansprechende Gottesdienst-
formate entwickeln, die für Menschen zwischen 30 und 60 Jahren interessant sind!“ Als Bei-
spiele nennt die singbegeisterte 36-Jährige Filmgottesdienste, Sommerkino, Sportgottes-
dienste und Gottesdienste mit aktuellen Liedern aus der Popmusik. Diese Formate seien natür-
lich Events, die vor Corona gut möglich waren. „Jetzt müssen wir noch einmal ganz neu über-
legen, wie wir Glauben und Alltag miteinander in Verbindung bringen.“


Mitte Mai haben die beiden Pastoren, die leidenschaftlich gerne mit ihren Kindern Fahrrad fahren und wandern, ihren Dienst offiziell begonnen und werden Pfingsten in ihr neues Amt eingeführt. Der Einführungsgottesdienst finden wegen der Coronabeschränkungen im kleinsten Kreis statt. Für die Gemeinde wird er als Video-Gottesdienst aufgezeichnet und am Pfingstmontag um 15 Uhr auf der Homepage der Kirchengemeinde veröffentlicht: www.leine-weper.de. Zu erreichen ist das neue Pastorenehepaar unter der Telefonnummer 05554/411.

Lebenslauf Barbara Lüskow

geboren 1983 in Bonn – Bad Godesberg
aufgewachsen in Maulbronn (Baden-Württemberg), im Herzen Schwäbin
FSJ im Lebenshaus Schloss Unteröwisheim, Tagungsstätte des CVJM Baden
2004 – 2010 Studium der Theologie in Bielefeld-Bethel und Tübingen
2010 – 2013 Vikariat in Stade-Bützfleth
2013 – 2020 Pfarrstelle in Gimte (50%)

Lebenslauf Matthias Lüskow

geboren 1982 in Berlin-Pankow
aufgewachsen in der Region Hannover
Zivildienst in einem Altenheim
2003 – 2010 Studium der Theologie in Bielefeld-Bethel, Berlin, Tübingen
2010 – 2013 Vikariat in Stade
2013 – 2020 Pfarrstelle in Gimte (25%) + Jugendarbeit im Kirchenkreis Münden (25%)