Vogelbeck

Foto: Jan von Lingen

Foto: Yvonne Guschke-Weinert

Foto: Yvonne Guschke-Weinert

Orgel

Foto: Jan von Lingen

Kindergottesdienst

Kindergottesdienst

Pastor-kreuzt

Foto: Jan von Lingen

Vox Organi: Besuch aus der Schweiz in Bad Gandersheim

28. Mai 2020
Die Schweizer Organistin Irene Roth Halter freut sich auf die Mühleisen Orgel in Bad Gandersheim, Foto: © Vox Organi

Nächste Termine in St. Jacobi Göttingen und Abtei Marienmünster

KIRCHENKREIS.
Seit seinem diesjährigen Beginn füllt das internationale Orgelfestival Vox Organi alle derzeit zur Verfügung stehenden Plätze in den Bänken der beteiligten Kirchen. Menschen allen Alters sind dankbar über die Möglichkeit, in Sakralräumen die einzigartige Mischung aus Andacht und Musik live erleben zu dürfen, sei es auch auf Abstand und unter Masken.
Am Samstag, 30. Mai, ist das derzeit einzige in Niedersachsen und vermutlich weit darüber hinaus live stattfindende Musikfestival wieder in der Stiftskirche Bad Gandersheim zu Gast und bringt Besuch aus der Schweiz mit. Im Rahmen einer Orgelvesper spielt ab 17.30 Uhr
Irene Roth-Halter Werke von Buxtehude, Druckenmüller, Böhm und Bach.
Die renommierte Konzertorganistin wirkt seit 1999 an der Stephanskirche in Konstanz und ist Musikdozentin an der Pädagogischen Hochschule des Kantons Thurgau.
Wer Lust hat, kann sich von Vox Organi durch das Pfingstwochenende begleiten lassen:
Am Freitag, 29. Mai, gibt es um 18 Uhr eine Orgelandacht in St. Jacobi Göttingen mit Michael Utz, Kantor der Abteikirche Brauweiler und künstlerischer Leiter der Brauweiler „Classic Nights“. Am Pfingstmontag, 1. Juni, spielt im Rahmen einer Orgelvesper Wolf-Eckart Dietrich aus Herford in der Abtei Marienmünster bei Höxter. Diese Veranstaltung wird festlich ergänzt durch die Gregorianik-Schola Marienmünster; der Beginn ist um 17 Uhr.
Alle Programme können von der Website www.voxorgai.org heruntergeladen werden. Dort gibt es auch Informationen über die Künstler, die weiteren Festivalorte und alle Orgeln.
Der gemeinnützige Trägerverein des Festivals, die Gesellschaft zur Förderung der Orgelmusik (GFdO) freut sich über Unterstützung in Form von neuen Mitgliedern und Spenden. Auch dazu finden sich weiterführende Informationen auf der Festival-Website.