Vogelbeck

Foto: Jan von Lingen

Foto: Yvonne Guschke-Weinert

Foto: Yvonne Guschke-Weinert

Orgel

Foto: Jan von Lingen

Kindergottesdienst

Kindergottesdienst

Pastor-kreuzt

Foto: Jan von Lingen

Visitation in Leine-Weper

11. Juni 2020

Gottesdienst in Moringen mit Gästen 
Am kommenden Sonntag, 14. Juni, lädt die Kirchengemeinde Leine-Weper um 10 Uhr zum Visitationsgottesdienst ein. Der Gottesdienst findet bei gutem Wetter draußen vor der Moringer Liebfrauenkirche statt. Die Stühle sind auf den gebotenen Mindestabstand gerückt, allerdings nur in begrenzter Stückzahl vorgehalten.
Die anhaltende Corona-Krise machte eine klassische Visitation unmöglich, da das kirchliche Leben erst zögerlich wiederauflebt und Gruppen sich gegenwärtig noch nicht treffen dürfen: „Trotzdem wollen wir diesen Visitationsgottesdienst als Wegmarke der Neubelebung unseres kirchlichen Lebens feiern“, sagt Pastor Jan Höffker, der gemeinsam mit seiner neuen Kollegin Barbara Lüskow den Gottesdienst gestalten wird. Zur Kirchengemeinde Leine-Weper gehören drei Kirchen und fünf Kapellen in den Orten Moringen und Fredelsloh sowie in Großenrode, Espol, Lutterbeck, Nienhagen, Oldenrode und Schnedinghausen.
Musikalisch wird der Gottesdienst von Günter Stöfer begleitet, der Unterstützung durch eine Solistin aus seinem Jugendchor bekommt – Gemeindegesang ist immer noch verboten. Der Gottesdienst wird vom Schweben und von der Zuversicht handeln: „Das ist etwas, das wir jetzt wieder lernen müssen und wozu die Kirchengemeinde ihren Beitrag leisten kann“, so Barbara Lüskow.
Alle sechs Jahre wird eine Kirchengemeinde „visitiert“, also: „besucht“. Im Sommer ist es jetzt in der Kirchengemeinde Leine-Weper soweit. Ein Team des Kirchenkreises unter Leitung von Superintendent Jan von Lingen schaut zu mehreren Besuchen vorbei und lernt einige Bereiche der Gemeinde kennen. Dass die seit letztem Jahr geplante Visitation jetzt doch stattfindet, wurde sehr kurzfristig entschieden.
Zum reduzierten Programm gehören gemeinsame Sitzungen des Kirchenvorstands, Mitarbeitergespräche und Veranstaltungsbesuche, so gut das eben geht. Auch Baufragen, Verwaltung, Finanzen und Kirchenmusik sowie Orgeln und Kirchengebäude stehen auf dem „Prüfstand“. Ein Gemeindebericht, zusammengetragen von Pastor Peter Büttner, schildert den aktuellen Stand der Gemeindearbeit. Ergänzt wird das Besuchsprogramm durch Mitarbeitergespräche sowie durch schriftliche Gemeindeberichte zu Gottesdiensten, Konfirmandenarbeit und Kirchenmusik.