Vogelbeck

Foto: Jan von Lingen

Foto: Yvonne Guschke-Weinert

Foto: Yvonne Guschke-Weinert

Orgel

Foto: Jan von Lingen

Kindergottesdienst

Kindergottesdienst

Pastor-kreuzt

Foto: Jan von Lingen

Pastor Julian Knötig von Kirchenvorständen bestätigt

25. Juni 2020
Grüne Wiese und gute Laune am Johannistag, Foto: Jan von Lingen

Grüne Wiese und gute Laune am Johannistag in Hohnstedt

Seit drei Jahren ist Julian Knötig bereits Pastor in den Kirchengemeinden Hohnstedt, Edesheim, Vogelbeck und Imbshausen-Denkershausen. Doch nun endete am 1. Mai seine Probezeit. Daraufhin musste er sich noch einmal offiziell auf seine Pfarrstelle bewerben. Dies geschah am 14. Juni mit einer Aufstellungspredigt.

10 Tage hatte die Gemeinde daraufhin Zeit Widerspruch einzulegen. Bei einer „Open-Air-Sitzung“ am 24. Juni stellten die Kirchenvorstände nun fest: „Einwendungen wurden nicht erhoben“. Nach den Sommerferien am 30. August soll Pastor Knötig in sein Amt als Pastor eingeführt werden. Bereits bei der KV-Sitzung auf der grünen Wiese wurde er mit Applaus als Pastor bestätigt.

Sein Aufgabengebiet umfasst die ev. Luth. Kirchengemeinden St. Martini in Hohnstedt, St. Mauritius in Edesheim, St. Georg in Vogelbeck und Imbshausen-Denkershausen (St. Markus, St. Lukas, St. Pankratius). Der Pfarrsitz ist Hohnstedt.

Während der gemeinsamen Sitzung der Kirchenvorstände am Johannistag verlas Superintendent Jan von Lingen keinen Widerspruch, sondern ein Gedicht, das ihn nach dem Aufstellungsgottesdienst von Pastor Knötig ganz „offiziell“ erreicht. Darin heißt es:
 
D'rum legen wir hier in die Waage
all unser "Imbs- und Lagershäuser Schwergewicht",
Herr Pastor Knötig hat die Gabe,
die man braucht auf lange Sicht:

Warmherzigkeit und froher Sinn,
Offenheit und Optimismus -
sind ihm eigen und führen hin
zu einem Gemeinde-Sympathismus.