Vogelbeck

Foto: Jan von Lingen

Foto: Yvonne Guschke-Weinert

Foto: Yvonne Guschke-Weinert

Orgel

Foto: Jan von Lingen

Kindergottesdienst

Kindergottesdienst

Pastor-kreuzt

Foto: Jan von Lingen

Einschulung unter Coronabedingungen

03. September 2020
Foto: Christian Dolle

Gottesdienst in der Turnhalle der Martin-Luther-Schule Northeim

NORTHEIM. Nicht in der Kirche, sondern in der Turnhalle fand in diesem Jahr der Einschulungsgottesdienst für die neuen Erstklässler der Martin-Luther-Schule in Northeim statt. Corona, Mindestabstand, Mundschutz – in diesem Jahr ist eben alles anders.

Das gilt natürlich auch für Pastor Stefan Leonhardt, der früh da ist und die Sportstätte erst einmal mit einem Tisch als Altar, Kreuz und Kerzen darauf einigermaßen feierlich herrichtet. Die von Lehrerinnen gebastelte Deko sorgt dann für ein freundliches Ambiente, mit ein wenig Kreativität, Vorbereitung und gutem Willen geht eben alles. „Es ist schon etwas Anderes, aber wir machen das Beste daraus“, sagt Pastor Leonhardt.
Allmählich treffen die Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern ein, sie werden von Lehrkräften zu den weit auseinander und in Dreiergruppen aufgestellten Stühlen geleitet. Natürlich erst einmal nur eine Klasse, die weiteren folgen in jeweils eigenen Gottesdiensten. So sind die Bedingungen für die diesjährige Einschulungsfeier. Freundlichkeit und erläuternde Worte helfen Schülern wie Eltern, all das nicht als Störfaktor zu empfinden.

Der Gottesdienst beginnt mit Musik von Kreiskantor Benjamin Dippel, denn gesungen werden darf ja auch nicht. Dafür gibt es Filmmusik, zu der Stefan Leonhardt erklärt: „Nein, ihr kommt nicht nach Hogwarts, sondern werdet heute in der Martin-Luther-Schule eingeschult.“ Einige lächeln darüber, das Eis ist gebrochen.
Anschließend erzählt der Pastor von David, dem jüngsten von acht Brüdern, die alle in den Krieg gegen übermächtig erscheinende Feinde ziehen mussten. Obwohl es ihm niemand zutraut, nimmt David es mit dem unbesiegbar scheinenden Goliath auf, spürt dabei Gott an seiner Seite und kann ihn schließlich besiegen.
Aus dem Mund von Dr. Leonhardt klingt es wie ein Actionfilm, die Kinder hängen an seinen Lippen, vor allem ihre Eltern erfassen noch ganz andere Bedeutungen dieser Bibelgeschichte.
„Gott traut euch etwas zu“, gibt er den Erstklässlern mit auf den Weg, bevor er sie alle bittet, aufzustehen und die Eltern, ihren Kindern die Hand zum Segen aufzulegen. Normalerweise tut er das, doch es geht auch so. Er spricht ein Segenswort und irgendwie ist es sogar ein besonders inniger Moment.
Am Ende gibt es dann noch coole Mützen, ein Geschenk des Landesbischofs bzw. der Hannoverschen Landeskirche. Die sollen die Schülerinnen und Schüler vor Wind und Wetter schützen, sie aber auch an diesen Tag erinnern, den sie und auch ihre Eltern wie wahrscheinlich auch Pastor Stefan Leonhardt aber vermutlich ohnehin so bald nicht vergessen.

Text und Fotos: Christian Dolle