Vogelbeck

Foto: Jan von Lingen

Foto: Yvonne Guschke-Weinert

Foto: Yvonne Guschke-Weinert

Orgel

Foto: Jan von Lingen

Kindergottesdienst

Kindergottesdienst

Pastor-kreuzt

Foto: Jan von Lingen

Liederquiz zu Advent und Weihnachten

22. Dezember 2020

von Stephanie und Jan von Lingen

Welches ist das älteste Weihnachtslied?
Welches Weihnachtslied hat etwas mit der niedersächsischen Fahne zu tun?
Wissen wir noch, „wie uns die Alten sungen“?
Und was hat „Last Christmas“ mit „Sei uns willkommen, Herre Christ“ zu tun? 

Herzlich willkommen beim adventlichen und weihnachtlichen Liederquiz. Wir haben 20 Fragen für Sie. Wenn Sie Antworten suchen, blättern Sie einfach durch die ersten Seiten des Evangelischen Gesangbuchs, wenn sie eins zur Hand haben. Vielleicht haben Sie eine ältere Ausgabe, dann sind die Nummern vielleicht anders. Oder Sie stöbern im Internet. Die Auflösung finden Sie ganz am Ende des Textes.
Wir wünschen Ihnen viel Weihnachtsfreude dabei!

Und los geht´s:

1. Woher kommt die Liedzeile „Wie uns die Alten ´sungen…“? Aus:
         A) Herbei, oh, Ihr Gläubigen (EG 45)
         B) Nun singet und seid froh (EG 35)
         C) Es ist ein Ros entsprungen (EG 30)

2. Welches Weihnachtslied wird gerne mit dem Wappen Niedersachsens in Verbindung gebracht?
         A) Jauchzet, Ihr Himmel (EG 41), wegen der niedersächsischen  
                     Landschaft
         B) Es ist ein Ros entsprungen (EG 30), wegen des weißen Pferdes
         C) Es kommt ein Schiff geladen (EG), wegen der niedersächsischen
               Küste

3. Welche Rolle spielt ein Segel in dem Adventslied „Es kommt ein Schiff geladen“ (EG 8, GL 236)? - Dieses „Segel“ ist ...
         „der Glaube“     B) „die Hoffnung“    C) „die Liebe“

4. Das „Schiff“ in dem Lied „Es kommt ein Schiff geladen“ ist ein Symbol für
         A) die Begegnung von Himmel und Erde
         B)  den gewölbten Bauch der schwangeren Maria
          C)  die Abfahrt aus dem alten Jahr und den Aufbruch in das neue Jahr

5. Für wen sollen sich in der ersten Strophe des Adventsliedes „Macht hoch die Tür“ (EG 1) Tür und Tor öffnen?
         A) Für das Christkind aus Bethlehem
         B) Für Bischof Nikolaus von Myra
         C) Für den Herrn der Herrlichkeit

6. Welche Tür soll ich in Strophe 5 des Adventsliedes „Macht hoch die Tür“ (EG 1) außerdem öffnen?
Die Tür der Weihnachtsbäckerei
Die Tür des Weihnachtszimmers
Die Tür des Herzens

7. Worauf sollen die „lieben Christen“ sich freuen in dem Adventslied „Ihr lieben Christen, freut euch nun, bald wird erscheinen...“ (EG 6)?
... Jesu Christ
... der Weihnachtsbaum
... Gottes Sohn

8. Auf welche Weise soll der Heiland in „O Heiland, reiß die Himmel auf“ (EG 7) in Strophe 2 vom Himmel auf die Erde kommen?
Er wird an einem Schiffstau herabsteigen
Er wird wie Tau und Regen herabfließen

9. Welche Tochter wird in dem Lied „Tochter Zion“ (EG 13, GL 228) besungen?
Die jüngste Tochter von Maria und Joseph
Die Tochter von König David, der die Burg Zion in Jerusalem eroberte
Die Stadt Jerusalem mit dem Tempelberg Zion als Sinnbild für das Volk Israel

10. In welchem neueren Adventslied werden in den vier Strophen nach und nach vier Kerzen angezündet?
Vier Kerz´n brenn´n am heil´gen Kranze (JB OO7)
Wir sagen Euch an den lieben Advent (EG 17)
Am Weihnachtsbaume die Lichter brennen (traditionell)

11. Aus welchem Lied stammt die Zeile „Ich sehe dich mit Freuden an“?
Ich möchte, dass einer mit mir geht (EG 209)
B) Ich steh´ an deiner Krippen hier (EG 37)
C) Ich singe dir mit Herz und Mund (EG 324)

12. Welches ist das älteste, schriftlich überlieferte Weihnachtslied?
Sei uns willkommen, Herre Christ
In der Weihnachtsbäckerei
Last Christmas

13. Welches Lied wurde Anfang des 19. Jahrhunderts in einer kleinen österreichischen Kirche mit einer Gitarre vorgetragen und gehört inzwischen zum Weltkulturerbe der UNESCO?
Stille Nacht, Christ ist erwacht
Stille Nacht, heilige Nacht
Stille Nacht, eilige Nacht

14. „Stille Nacht“ wurde 1818 von dem Hilfsprediger Joseph Mohr und dem Organisten und Dorflehrer Franz Gruber mit Gitarre und Gesang komponiert und im Heiligabend vorgetragen. Der Grund:
A) Sie wollten eine Boygroup gründen.
B) Sie wollten den Gottesdienst lebendiger gestalten.
         C) Die Orgel war wegen der Kälte kaputt.

15. Zu welchem Lied gehört die heute nicht mehr gesungene Strophe der Fassung von 1850: „Wer hat erlös’t die Welt allein? Kyrieleison. Das hat gethan das Christkindlein, Das hat erlös’t die Welt allein! –  Jesus und Maria!“
Ihr Kinderlein kommet (EG 43)
Jesus ist kommen (EG 66)
Maria durch ein Dornwald ging (traditionell)

16. Welche Aufforderung folgt auf die Anrede „Herbei, O Ihr Gläubigen... “ (EG 45)?
... selig gratulieret!
... fröhlich triumphieret!
... teuer konsumieret!

17. Wer zeigt uns den Weg, führt uns zur Krippe hin, zeigt, wo sie steht?
Caspar, Melchior und Balthasar
Der Stern über Bethlehem
Die güldne Sonne

18. In welchem Weihnachtslied steigen die Engel wie auf einer „Tonleiter“ vom obersten zum tiefsten Ton herab auf die Erde?
         A) Vom Himmel hoch (EG 24)         
         B) Oh Du fröhliche (EG 44)


19. Nennen Sie ein Weihnachtslied in dem ausnahmsweise Joseph vorkommt...


20. Seit wann werden eigentlich zu Hause Weihnachtslieder gesungen?
         A) Seit dem 8. Jahrhundert
         B) Seit dem 18. Jahrhundert


Haben Sie alles erraten?

Jetzt geht es weiter zu Auflösung… 




AUFLÖSUNG


1. Woher kommt die Liedzeile „Wie uns die Alten ´sungen…“? Aus:
 
         Es ist ein Ros entsprungen (EG 30) / das reimt sich sogar!

2. Welches Weihnachtslied wird gerne mit dem Wappen Niedersachsens in Verbindung gebracht?

         Es ist ein Ross entsprungen (EG 30), wegen des weißen Pferdes

3. Welche Rolle spielt ein Segel in dem Adventslied „Es kommt ein Schiff geladen“ (EG 8, GL 236)? Dieses „Segel“ ist ...
 „die Liebe

4. Das „Schiff“ in dem Lied „Es kommt ein Schiff geladen“ ist ein Symbol für
     A) die Begegnung von Himmel und Erde (wie Himmelsbarken in
              Ägypten)

den gewölbten Bauch der schwangeren Maria (trägt ein teure
Last)

Beide Antworten sind möglich.

5. Für wen sollen sich in der ersten Strophe des Adventsliedes „Macht hoch die Tür“ (EG 1) Tür und Tor öffnen?
          
Für den Herrn der Herrlichkeit: „Es kommt der Herr der Herrlichkeit“.          Das reimt sich auf „Macht hoch die Tür, die Tor macht weit“


6. Welche Tür soll ich in Strophe 5 des Adventsliedes „Macht hoch die Tür“ (EG 1) außerdem öffnen?

         Die Tür des Herzens, siehe Strophe 5

7. Worauf sollen die „lieben Christen“ sich freuen in dem Adventslied „Ihr lieben Christen, freut euch nun, bald wird erscheinen...“ (EG 6)?
         „Gottes Sohn“

8. Auf welche Weise soll der Heiland in „O Heiland, reiß die Himmel auf“ (EG 7) in Strophe 2 vom Himmel auf die Erde kommen?
         Er wird wie Tau und Regen „herabfließen“

9. Welche Tochter wird in dem Lied „Tochter Zion“ (EG 13, GL 228) besungen?
         Jerusalem mit dem Tempelberg Zion als Sinnbild für das Volk
          Israel


10. In welchem neueren Adventslied werden in den vier Strophen nach und nach vier Kerzen angezündet?
         Wir sagen Euch an den lieben Advent (EG 17)

11. Aus welchem Lied stammt die Zeile „Ich sehe dich mit Freuden an“?
         Ich steh´ an deiner Krippen hier (EG 37)

12. Welches ist das älteste, schriftlich überlieferte Weihnachtslied?
Sei uns willkommen, Herre Christ
Das älteste deutschsprachige Weihnachtslied vermittelt einen hochliturgischen Eindruck. Sein Titel lautet: „Sei uns willkommen Herre Christ“. Es wurde bereits in einem Aachner Evangelienbuch aus der Zeit um das Jahr 1100 erwähnt. Alten Aachener Chroniken zufolge wurde das Lied von den Schöffen, also ehrenhaften Bürgern, in der Christmette vom Chorgestühl des Aachener Münsters aus gesungen.
Übrigens: Der Wham-Klassiker „Last Christmas“ ist seit 36 Jahren eines der beliebtesten und meistgespielten Weihnachtslieder aller Zeiten. Aber warum ist das so? „‚Last Christmas‘ besteht aus wenigen Akkorden und einem sehr eingängigen Refrain“, sagt Henrike Frey, Musikchefin bei Antenne Niedersachsen. „Ein absoluter Ohrwurm, der auch den letzten Weihnachtsmuffel nach zwei Glühwein mitsingen lässt.“ Ein anderer Ansatz: Der hohe Nostalgiefaktor des Liedes. „‚Last Christmas‘ begleitet viele seit ihrer Kindheit oder ihrer Jugend und somit gehört der Song für sie zu Weihnachten wie Glühwein, Marzipan und Spekulatius. 
Last Christmas, I gave you my heart
But the very next day you gave it away
This year, to save me from tears
I'll give it to someone special



13. Welches Lied wurde Anfang des 19. Jahrhunderts in einer kleinen österreichischen Kirche mit einer Gitarre vorgetragen und gehört inzwischen zum Weltkulturerbe der UNESCO?
Stille Nacht, heilige Nacht

14. „Stille Nacht“ wurde 1818 von dem Hilfsprediger Joseph Mohr und dem Organisten und Dorflehrer Franz Gruber mit Gitarre und Gesang komponiert und im Heiligabend vorgetragen. Der Grund:
         Die Orgel war wegen der Kälte kaputt

Es gibt heute in Oberndorf sogar eine „Stille-Nacht“ Gedächtniskapelle. Und in einem Kirchenfenster ist sogar der Hilfsprediger zu sehen – mit Papier und Stift. Und in einem anderen Fenster sieht man den Franz Gruber mit seiner Gitarre. Und jedes Jahr am Heiligen Abend versammeln sich Christen aus aller Welt vor der Kapelle und singen das Lied – und zwar in ganz verschiedenen Sprachen. Inzwischen mehr als 300 Sprachen und Dialekte. Z.B. Silent night holy night. Douce nuit, sainte nuit! Noche de paz, noche de luz…

15. Zu welchem Lied gehört die heute nicht mehr gesungene Strophe der Fassung von 1850: „Wer hat erlös’t die Welt allein? Kyrieleison. Das hat gethan das Christkindlein, Das hat erlös’t die Welt allein! –  Jesus und Maria!“
Maria durch ein Dornwald ging (traditionell)
 (Volksweise aus Eichsfeld, 19. Jahrhundert)

16. Welche Aufforderung folgt auf die Anrede „Herbei, O Ihr Gläubigen... “ (EG 45)?
         „fröhlich triumphieret!“

17. Wer zeigt uns den Weg, führt uns zur Krippe hin, zeigt, wo sie steht?
Der Stern über Bethlehem

… STERN ÜBER BETHLEHEM zeig uns den Weg,
führt uns zur Krippe hin, zeigt, wo sie steht


18. In welchem Weihnachtslied steigen die Engel wie auf einer „Tonleiter“ vom obersten zum tiefsten Ton herab auf die Erde?
         Vom Himmel hoch (EG 24) - einfach singen, dann merken Sie´s…     

19. In welchem Weihnachtslied kommt ausnahmsweise mal Joseph vor?
         Joseph, lieber Joseph mein,


20. Seit wann werden eigentlich zu Hause Weihnachtslieder gesungen?
         Seit dem 18. Jahrhundert

Erst im 18. Jahrhundert, also vor rund 300 Jahren hielten Weihnachtslieder Einzug in die gemütlichen Familienstuben. Bis dahin gab es vor allem geistliches Weihnachtsliedgut, dass nicht in der warmen Stube, sondern in der kalten Kirche erklang. Die ältesten Weihnachtslieder in unserem Kulturkreis waren lateinische Hymnen, die in der Messe und im Stundengebet auf Latein, teilweise auch in Altgriechischen Worten gesungen wurden.