Vogelbeck

Foto: Jan von Lingen

Foto: Yvonne Guschke-Weinert

Foto: Yvonne Guschke-Weinert

Orgel

Foto: Jan von Lingen

Kindergottesdienst

Kindergottesdienst

Pastor-kreuzt

Foto: Jan von Lingen

„Ich habe einen anderen Blick auf die Welt gewonnen“

29. April 2021
Michael Krieg, Foto: Marco Wolff

Northeimer Klinik-Seelsorger Michael Krieg begleitet im HELIOS-Krankenhaus

NORTHEIM. 
Michael Krieg kennt das Gefühl, wenn von einen auf den anderen Moment nichts mehr ist, wie es mal war. 2013 erlitt er einen Schlaganfall, ist seitdem halbseitig gelähmt und zählt damit als schwerbehindert. Er hat Einschränkungen im Alltag und ein Stück seiner Selbstständigkeit verloren. Und doch hat er an diesem einen Tag, der sein komplettes Leben veränderte, etwas sehr Entscheidendes gewonnen: neuen Atem zum Leben. Denn er hat großes Glück gehabt und ist dankbar für seinen Neuanfang, seine Rückkehr ins Leben. „Bei der Geburt habe ich ohne Klaps losgeschrien und nach dem künstlichen Koma war keine Beatmung nötig“, blickt Michael Krieg zurück und meint, dass ihm Gott so nicht nur zweimal Atem zum Leben gegeben, sondern mit seiner Familie und Freunden auch wertvolle Unterstützung an die Seite gestellt habe. Deshalb ist für ihn auch Psalm 103 von großer Bedeutung: „Lobe den Herrn, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat.“

„Ich bin zwar langsamer, aber ich habe einen anderen Blick auf die Welt gewonnen“, sagt Michael Krieg heute. Seit dem 1. Januar 2020 ist er mit einem halben Stelle Krankenhausseelsorger an der HELIOS Albert-Schweitzer-Klinik in Northeim. „Ich habe hier sehr bewegende Monate erlebt – Klinikseelsorger zu sein, ist eine sehr erfüllende Aufgabe“, betont der Diakon. Michael Krieg hat beruflich bereits einige Stationen absolviert und war 14 Jahre im Kirchenkreis Leine-Solling in der Jugendarbeit tätig. In den Jahren 2018/19 hat er ein 14-monatiges Seelsorgepraktikum im Evangelischen Krankenhaus Weende in Göttingen sowie die klinische Seelsorgeausbildung (KSA) absolviert. Michael Krieg wohnt seit 1995 mit seiner Familie in Hardegsen.

„Ich sehe mich selbst als ‚Pfadsucher‘: Ich möchte Menschen in Krankheits- und Krisensituationen zur Seite stehen und mit ihnen gemeinsam einen Weg suchen, die Krise zu überwinden“, verdeutlicht Michael Krieg. „Während der Klinikzeit habe ich selbst erfahren und erleben dürfen, wie sehr mir die Begleitung geholfen hat“, beschreibt er seine Motivation.

Zu seinen Aufgaben gehört die seelsorgerliche Begleitung von Patientinnen und Patienten und deren Angehörigen, außerdem ist er Ansprechpartner für die Mitarbeitenden der Klinik
– auch in Zeiten von Corona. „Aus der aufsuchenden Seelsorge auf den Stationen und in den Krankenzimmern ist momentan eine andere geworden: Die Patienten oder Angehörigen kommen auf mich zu oder ich erhalte Anrufe von Mitarbeitern. Außerdem gilt natürlich die Pflicht zum Tragen eines medizinischen Mundschutzes und wir halten Abstand. Die Art der Seelsorge ist schon anders – aber es entsteht dennoch Nähe und ich kann nach wie vor für die Menschen da sein.“

Hoffentlich kann Michael Krieg bald wieder Andachten für kleine Gruppen im Raum der Stille anbieten und ist hoffentlich bald auch wieder Ansprechpartner für die Grünen Damen. Zwischenzeitlich gibt es regelmäßige Andachtstexte für die Mitarbeiter per Rundmail. Die Patienten erhalten schriftliche Andachten ausgeteilt auf den Essenstabletts sowie als Auslage im Raum der Stille. Außerdem können sich Interessierte die Andachten auf dem Krankenhaus-Andachts-AB anhören. „Seitdem haben wir auf diese Weise viele Andachten gehalten und es gab dazu einige schöne Rückmeldungen und gute Gespräche“, erzählt Michael Krieg abschließend. Kleine Segensengel aus Speckstein und Handschmeichler-Kreuze aus Olivenholz hat er immer bei sich.

Info:
Die Krankenhausseelsorge Northeim ist eine Einrichtung des Kirchenkreises Leine-Solling an der Helios Albert- Schweitzer-Klinik und umfasst eine halbe Stelle. Michael Krieg ist im Krankenhaus regelmäßig an vier Tagen je Woche wie folgt erreichbar:
montags von 9.30 bis 15 Uhr, dienstags von 9.30 bis 17 Uhr, mittwochs von 9.30 bis 14 Uhr und freitags von 9.30 bis 12 Uhr. Telefonisch erreichen Interessierte Michael Krieg unter 05551-971708 oder per E-Mail an: Michael.Krieg@helios-gesund