Vogelbeck

Foto: Jan von Lingen

Foto: Yvonne Guschke-Weinert

Foto: Yvonne Guschke-Weinert

Orgel

Foto: Jan von Lingen

Kindergottesdienst

Kindergottesdienst

Pastor-kreuzt

Foto: Jan von Lingen

Drei Orgelandachten mit Vox Organi im Kirchenkreis

03. Juni 2021

Eine besonders spirituelle Note: Orgelmusik trifft Liturgie

Das internationale Orgelfestival Vox Organi kehrt nach Gastspielen in Göttingen und Goslar in den Kirchenkreis Leine-Solling zurück. Am Wochenende nun wird es sogar dreimal in Folge bei Orgelandachten in der Region zu erleben sein.

Auf einen doppelten Auftritt von Tomasz Adam Nowak dürfen sich die Gäste in Einbeck und Markoldendorf freuen. Am Samstag, 5. Juni, spielt der gebürtige Warschauer um 11 Uhr an der Hillebrand-Orgel der Münsterkirche St. Alexandri eine Matinee mit Werken von Händel, Haydn und Brahms. Wie alle Vox Organi-Veranstaltungen ist sie als Andacht gestaltet. Liturgin ist Pastorin Mingo Albrecht.

Am Abend desselben Tages, 5. Juni, um 19 Uhr nimmt Nowak, der als Hauptorganist an der Stadt- und Marktkirche St. Lamberti in Münster und als Professor für Orgel und Improvisation an der Hochschule für Musik Detmold arbeitet, zur Orgelandacht an der Furtwängler-Orgel in St. Martin in Markoldendorf Platz. Werke von Händel, Beethoven, Wagner und anderen stehen auf seinem Programm. Am Ende des Abends wird er über Lieder aus dem evangelischen Gesangbuch improvisieren, die das Publikum ihm spontan vorschlagen darf. Liturg ist Pastor i.R. Ekhard Brandes.

Am Sonntag, 6. Juni, begibt sich das Festival in die Klosterkirche St. Blasii und Marien nach Fredelsloh. Claudius Stevens hat für sein Programm im Rahmen einer musikalischen Vesper französische Orgelmusik mit Werken von Mulet, Guilmant, Widor und anderen ausgesucht. Auch hier gibt es ein Extra: Mit Auftritten der Gregorianik-Schola Marienmünster unter Leitung von Hans Hermann Jansen erhält der Abend eine besondere spirituelle Note. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr; Liturg des Abends ist Pastor Peter Büttner.