Vogelbeck

Foto: Jan von Lingen

Foto: Yvonne Guschke-Weinert

Foto: Yvonne Guschke-Weinert

Orgel

Foto: Jan von Lingen

Kindergottesdienst

Kindergottesdienst

Pastor-kreuzt

Foto: Jan von Lingen

Halbe Pfarrstelle aus Spenden finanziert

24. Juni 2021
Foto: Privat

Stiftung Kirche im Dorf feiert den 18. Geburtstag

Schönhagen.
Gerne hätten die Verantwortlichen der Stiftung Kirche im Dorf den 18. Geburtstag der Stiftung mit einem großen Fest gefeiert. Wegen der ganzen Einschränkungen und der nicht wirklich vorhersehbaren Entwicklung der Inzidenzen wurde dieses Vorhaben auf einen späteren Geburtstag vertagt.

„Das Jubiläum der Stiftung soll aber nicht sang- und klanglos untergehen“, merkt Jörg Niekerken, Vorsitzender des Stiftungsrates an, „deshalb haben wir uns eine Überraschung einfallen lassen“. Im Gottesdienst am Sonntag in der Martin-Luther-Kirche wurde in einer kurzen Ansprache von Kerstin Ahlborn, der Vorsitzenden des Stiftungsvorstands, ein kurzer Rückblick auf den Gründungstag und die Entwicklung der Stiftung gegeben. Vor genau 18 Jahren hätten die Stiftungsgründer vorne im Altarraum feierlich die Gründungsurkunde unterschrieben, mit einer Andacht um Gottes Segen gebeten und hoffnungsvoll in die Zukunft geschaut. „Es ist unglaublich, wie sich das Stiftungskapital in den ersten Jahren entwickelt hat“, stellt Ahlborn fest. Mit den Erträgen aus dem Kapital konnte die Finanzierung der Pfarrstelle in Schönhagen maßgeblich unterstützt werden.

Seit über 20 Jahren finanziert die Kirchengemeinde eine halbe Pfarrstelle aus Spenden, weil es ihr wichtig ist, einen „ganzen Pastor“ vor Ort zu haben, der als fester Ansprechpartner in allen Lebenssituationen vor Ort ist und die Gemeinde lebendig hält. Seit einigen Jahren ist die Situation am Zinsmarkt allerdings so, dass die Erträge rückläufig sind und die Stiftung vorwiegend aus Spenden die Finanzierung unterstützt. Abschließend bat Ahlborn die Gemeinde: „Bitte schließen Sie die Stiftung und die Zukunft der Kirchengemeinde in Ihre Gebete ein.“ Nach dem Gottesdienst erhielten alle Besucher eine kleine Flasche Secco mit einem Dank der Stiftung, um damit zu Hause auf den Geburtstag anzustoßen. Für die Kinder gab es eine bunte Tüte mit Süßigkeiten.