Vogelbeck

Foto: Jan von Lingen

Foto: Yvonne Guschke-Weinert

Foto: Yvonne Guschke-Weinert

Orgel

Foto: Jan von Lingen

Kindergottesdienst

Kindergottesdienst

Pastor-kreuzt

Foto: Jan von Lingen

Lieder aus aller Welt erklingen in seinem Tonstudio

28. Februar 2022

Seit 10 Jahren produziert Sebastian Frank die Lieder für den Weltgebetstag.

Hannover/Kirchenkreis. Vor über 130 Jahren taten sich christliche Frauen in den USA und Kanada im Sinne internationaler Frauensolidarität zusammen. Aus ihrem konfessions-übergreifenden Gebet ist die größte ökumenische Bewegung weltweit entstanden. Die Frauen aus der Geschichte des Weltgebetstags setzten wichtige Zeichen für Frieden und Versöhnung.
 
Seit genau 10 Jahren ist der Produzent und Musiker Sebastian Frank aus Hannover für die Musikaufnahmen und Notensätze verantwortlich. Diese werden auch in vielen Gemeinden im Kirchenkreis Leine-Solling zur Vorbereitung genutzt und zum Teil in den Gottesdiensten abgespielt.

Durch die jahrelange Freundschaft zu der Musikerin und Texterin Bea Nyga, die im Weltgebetstags-Team als Produzentin führend tätig ist, wurde Sebastian Frank zum Musikproduzenten der Weltgebetstag-CDs. So ist eine erfolgreiche Zusammenarbeit erwachsen. Zu jedem Jahr entsteht in seinem Tonstudio „Nightfly recording“ eine neue CD zu den Liedern und Klängen aus dem jeweiligen Gastgeberland. Los ging es im Jahr 2012 mit dem Land Malaysia.  Die zehnte Weltgebetstags-Produktion erscheint nun im Jahr 2022. Die aktuelle CD stellt Lieder für den Weltgebetstag 2022 aus England, Wales und Nordirland vor. Die Lieder zum Mitsingen werden am 1. Freitag im März in vielen Weltgebetstagsfeiern in Deutschland zu hören sein.
 
Immer am ersten Freitag im März beschäftigt sich der Weltgebetstag mit der Lebenssituation von Frauen eines anderen Landes. Christliche Frauen, zum Beispiel aus Ägypten, Kuba, Malaysia oder Slowenien wählen Texte, Gebete und Lieder aus. Diese werden dann in weltweiten Gottesdiensten in rund 150 Ländern gefeiert. In Gemeinden vor Ort werden diese Gottesdienste gemeinsam vorbereitet von Frauen unterschiedlicher christlicher Konfessionen.
 
Wegen der Pandemie wird diesmal ein Fernsehgottesdienst von BibelTV gesendet, bei dem Produzent Sebastian Frank musikalisch mitwirkt. Schon jetzt macht er sich Gedanken über die Musikproduktion für das nächste Jahr: Dann stehen Lieder aus Taiwan auf dem Produktionsplan. Eine erneute Herausforderung für den studierten Schulmusiker, der unter anderem auch die CDs für Fritz Baltruweit produziert.
 
Jan von Lingen