Vogelbeck

Foto: Jan von Lingen

Foto: Yvonne Guschke-Weinert

Foto: Yvonne Guschke-Weinert

Orgel

Foto: Jan von Lingen

Kindergottesdienst

Kindergottesdienst

Pastor-kreuzt

Foto: Jan von Lingen

BERICHT - Von den Kellerräumen ins Schaufenster

24. November 2022
Eröffnung des Jugendkirchenladens "KOMMA" in Uslar, Foto: Mareike Spillner

Jugendkirchenladen KOMMA in der Langen Straße in Uslar eröffnet

Uslar. Von den Anfängen als „Café Klatsch“, als es noch cool war, fernab der Erwachsenen in den Kellerräumen abzuhängen, bis zum Jugendkirchenladen ins plakative Schaufenster mitten in der Uslarer Innenstadt – das ist der Weg, den die Evangelische Jugend in Uslar gegangen ist. Und am Freitag fand nach vielen Renovierungsarbeiten und einiger Umbauzeit die offizielle Eröffnung des Jugendkirchenladens „KOMMA“ statt, zu der Kirchenkreisjugendwartin Julia Grote und die Jugendlichen eingeladen hatten.

Viele Gäste waren zur Eröffnungsfeier gekommen, darunter auch Superintendentin Stephanie von Lingen. Ihre Wünsche gingen gleich „hoch 3“: „Das ist das Tolle an Potenzen, damit kann etwas ganz Großes beschrieben werden. Sie haben hier viel Platz, hier ist jeder eingeladen und das Angebot potenziert sich auch noch. Ein ganz neuer Ort für ganz neue Ideen. Die Jugend im Schaufenster. Sie wollen mitgestalten, sehen und gesehen werden.“ Und um mittendrin statt nur dabei zu sein, will der Jugendkirchenladen ab sofort mittwochsnachmittags von 13 bis 17 Uhr öffnen und eine Plattform bieten. Für Julia Grote, oder einfach Jule, und „ihre Jugendlichen“ geht damit ein Traum in Erfüllung. „Ich habe vor nicht allzu langer Zeit einen Brief an mein zukünftiges Ich geschrieben, der mir die Tage wieder in die Hände fiel. Und darin stand geschrieben: Julia, ich wünsche dir, dass du mit den Jugendlichen mitten in der Innenstadt bist.“
Genau so sollte es sein. Und das kam so: Einfach mal mutig sein und neue Wege gehen: Das dachte sich Jule und brachte Ende 2021 den Vorschlag ins Spiel, Räume direkt in der Uslarer Innenstadt anzumieten – und Ende Januar 2022 erfolgte bereits nach und nach der Umzug in die Lange Straße 30-32!

Und die schönen neuen Räume machen sich in der Frequenz der Besucher bemerkbar: „Aus einem Mal die Woche Teamertreff wurden zwei bis drei Treffen – inzwischen sind einige fast jeden Tag hier, manchmal auch am Wochenende. Es sind viele jüngere dabei, aber auch ältere Jugendliche, die immer noch kommen, weil es ihnen Spaß macht, sie hier ernst genommen werden und immer mehr Verantwortung übernehmen können“, erklärt Jule.
Inzwischen haben sich die etwa 30 aktiven Jugendlichen auf den ca. 70 Quadratmetern plus Kellerraum schon gut ausgebreitet. In den Räumlichkeiten steht ein großes Sofa, ein "Konferenzbereich" für Besprechungen und Sit-Ins mit Flipchart, großem Tisch und vielen Stühlen. Manchmal wird auch die Tischtennisplatte als Tisch benutzt. Auch der nächste Raum bietet viel Platz, an der Seite steht eine kleine Küche und ein Bad gibt es auch. Im hinteren Raum erwartet die Besucher ein schicker Kontrast: links an der Wand zwei Schreibtische und ansonsten Bandraum, mit fettem Schlagzeug und einem Jesusbild als Eye-Catcher. Wer jetzt neugierig geworden ist: Einfach mal vorbeikommen!