Vogelbeck

Foto: Jan von Lingen

Foto: Yvonne Guschke-Weinert

Foto: Yvonne Guschke-Weinert

Orgel

Foto: Jan von Lingen

Kindergottesdienst

Kindergottesdienst

Pastor-kreuzt

Foto: Jan von Lingen

Wort zum Sonntag, EM am 11.05.2019

09. Mai 2019
Ronja Schönfeld Foto Privat

Salz und Licht

Wenn du das Salz der Erde bist,

werd‘ ich dann zum Licht der Welt?

Ganz egal was mich hier hält,

ganz egal was mir gefällt.

 

Licht wie leuchtend, leuchtend in mir -

Doch wie kann ich das wissen?
Wissen wie das geht.

 

Und dann kommst du auf die Erde

Sagst zu mir ich bin das Salz,

Solle salzen nah und ferne -

Auf der Erde, mit den Menschen.

Solle Licht sein, Licht verbreiten.

Hoffnung sein und strahlen.

 

Doch mal ehrlich, wie soll das gehen?

Wie soll das geh‘n, wenn ich nicht versteh‘

Wenn ich dich nicht seh‘

Und nicht immer spüren kann.

Dann und wann - ja klar, bist du da!

Da in mir, in uns, in der Welt.

Doch mich hält das echt zurück.

 

Und versteh das nicht falsch.

Würd‘ ich nicht an dich glauben,

würd‘ ich hier nicht stehen.

Nicht nachsinnen, zweifeln.

Mich entfernen dann und wann,

und plötzlich wieder nahe sein.

 

Vielleicht bist du das Salz in mir

Mal hab‘ ich davon viel, mal wenig, und mal mehr.

Je nach Geschmack.

 

Vielleicht bist du das Licht in mir,

So wie die Quelle,

strahlend hell.

Kein Licht, dass mich blendet,

sondern solches, das mich wärmt.

 

Und dann kommst du immer

und immer wieder mit den gleichen Versen:

 

Ihr seid das Salz der Erde.

Ihr seid das Licht der Welt.

 

Verse die ich beim ersten Mal nicht versteh‘,

oder nicht verstehen will.

Doch sie sind standhaft, einfach da.

Und je mehr ich vom Leben erfahre,

nachfrage, desto mehr spricht auch dein Vers.

Nicht mehr wie zuerst,

eher als wären wir alte Freunde.

 

Salz und Licht.

 

Das ist dein Versprechen, deine Zusage an uns.

Dass wir beides sind.

Salz und Licht. Würze und Hoffnung.

 

Zu Matthäus 5

„Ihr seid das Salz der Erde. Ihr seid das Licht der Welt.“

Von Diakonin Ronja Schönfeld aus der Jugendkirche marie

Diakonin und Kreisjugendwartin Ronja Schönfeld