Gleichstellungsbeauftragte

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
mein Name ist Ute Räbiger, ich arbeite seit 25 Jahren im Diakonischen Werk als Sozialarbeiterin in der Schuldnerberatungsstelle in Einbeck.
Zum 1. April 2014 wurde ich als Gleichstellungsbeauftragte für den Kirchenkreis Leine-Solling berufen.
Das von der Landessynode beschlossene und am 01. Januar 2013 in Kraft getretene Gleichberechtigungsgesetz stellt die Förderung der Gleichberechtigung aller Geschlechter in unserer Landeskirche auf eine gesetzliche Grundlage. Zur praktischen Umsetzung wurde in allen kirchlichen Einrichtungen, die eine Mitarbeitervertretung haben, zusätzlich eine Person als Gleichstellungsbeauftragte/r berufen.
Als Gleichstellungsbeauftragte des Kichenkreises bin ich für Frauen und Männer gleichermaßen da. Ich bin Ansprechpartnerin für alle Beschäftigten in den unterschiedlichsten Arbeitsfeldern des Kirchenkreises. Dazu gehören neben Mitarbeitenden in den Kindertagesstätten unter anderem Verwaltungskräfte, KüsterInnen, KirchenmusikerInnen, SozialarbeiterInnen und DiakonInnen.
Chancengleichheit für alle Geschlechter im Kirchenkreis Leine-Solling ist ein zentrales Ziel meiner Arbeit. Ich setze mich für familienfreundliche Arbeitsstrukturen in den Dienststellen ein und möchte somit die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erleichtern und fördern.
Was heißt das konkret? Ich bin beteiligt an personellen Maßnahmen wie Stellenausschreibungen und Stellenbesetzungen und achte darauf, dass Chancengleichheit in diesen Verfahren besteht.
Ich setze mich für gerechte Stellenanteile von Frauen und Männern in allen Berufsgruppen ein.
Ich bin Ansprechpartnerin und Kontaktstelle für alle, die sich in Geschlechterfragen an ihrem Arbeitsplatz benachteiligt fühlen. Selbstverständlich bin ich zur Verschwiegenheit verpflichtet.
Gern können Sie sich mit Ihren Fragen, Problemen oder auch Anregungen an mich wenden.
Termine können flexibel vereinbart werden.

Ute Räbiger
Gleichstellungsbeauftragte Ute Räbiger
Wagnerstr. 6
37574 Einbeck
Tel.: 05561-1350